Frieda

blumen-elkevoss.de

Friday-Flowerday mit etwas anderen Blumen

Heute bin ich beim Friday-Flowerday mit  etwas anderen Blumen, aber Ihr habt es auch schon auf dem Foto gesehen. Mir war nicht nach mehr, oder nennen wir es mal so. Ich hatte bei einer Instagramerin, die auch solche Blumen oder so in der Art in Ihrem Shop verkauft, die Idee gekommen. Die Sonnenblumen lachten mich auch an. Aber geworden ist es dann doch das, was ich als erstes im Kopf hatte. Ich wollte nichts knalliges, keine Rosen, (noch) keine Sonnenblumen. 🌻  Aber wer weiss, was dann nächste Woche so kommt 😂. Ich war mal wieder in meiner Heimat Paderborn bummeln und am Anfang der Einkaufstraße war das Blumengeschäft. Da hatte ich diese Blumen schon gesehen und auf dem Rückweg dann mitgenommen. 

Nett

Draussen in den Blumenvasen war dann alles und ich schnappte mir die „Disteln“. Sie heissen ganz bestimmt wieder anders, aber ich habe auch nicht nach dem Namen gefragt und ihr wisst ja inzwischen. Ich kaufe nach Schönheit😂 und was mir gefällt. Eukalyptus und Schleierkraut kenne ich ja, das kam dann alles zusammen und die Floristin fragte mich, ob ich das gern als Strauß gebunden haben möchte. Ich hab dann nur ganz kurz überlegt und einfach ja gesagt. 

Blumen-elkevoss.de

Auf dem Foto kann man es gar nicht so gut erkennen, aber im Original sieht man schon den Unterschied. 🙈 Wäre ja auch ein Ding, wenn nicht. Ok, ich bekomme das auch gut hin und ich werde immer besser, aber es war auch ein schönes Gefühl einen Strauß gebunden zu bekommen. Außerdem hat mir die Floristin….

... einen Blumentipp

So einfach beim binden des Straußes meinte sie dann. Wenn der Strauß dann in der Vase nicht mehr so schön aussieht, dann lassen ihn einfach über Kopf trocknen. Das Schleierkraut wird dann etwas braun, wenn sie das nicht mögen, dann einfach hier vorsichtig rausziehen. Ich war ganz schön baff. Klar hatte ich schon meine Hortensien getrocknet. Aber das ich diesen Strauß hätte trocknen können, da kam mir gar nicht der Gedanke. Ich hatte mich richtig gefreut und bin mit einem lachen aus dem Geschäft dann raus. Richtung Heimat. 

Blumen-elkevoss.de

Zuhause angekommen grinste mein Mann nur. Ah, für den Friday-Flowerday. Jep, meine ich und schaute in meinen Vasenfundus, was ich denn so nehmen könnte. Das was ich wollte oder im Kopf hatte, hab ich gar nicht im Schrank. hmmm, ob ich wohl, demnächst mal nach einer neuen Vase ausschau halte? Bei meinem Bummel in meiner Heimat Paderborn, da war ich natürlich auch bei Buttlers, da hatte ich etwas schönes gesehen und gar nicht so teuer. 🙈 Beim nächsten mal…. vielleicht.😂 

Sieht gut aus

…und wie findest Du meinen Strauß, fragte ich meinen Mann.
hmmm, sieht gut aus. Das war es dann auch schon und der Herr verschwand.
Na immerhin hatte er den Strauß erkannt und auch eines Blickes gewürdigt und es ist ihm aufgefallen. Frieda war es egal. Die weiss inzwischen, wenn etwas auf dem Ofen kommt, dann ist es nicht für sie. Aber ich lasse die kleine neugierige auch am Strauß erst schnuppern, bevor ich ihn hinstelle. Danach ist es ihr dann egal. Weil! Es ist nichts zu essen.
Ich wünsche euch noch einen schönen Freitag, ich fahre morgen mit einer ehemaligen Arbeitskollegin nach Roermond.
So lange wollte ich da schon hin. Ich werde euch dann berichten und jetzt stöbere ich mal bei euren Blumen.

Bis bald, liebe Grüße

elkevoss.de

Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

Blumen-elkevoss.de
Pfingstrosen-elkevoss.de

Die besten Blumen der Welt

Heute bekommt Ihr die besten Blumen der Welt zu sehen. Mit meinen Blumen hatte ich dieses Jahr noch nicht wirklich soviel Glück gehabt, das hatte ich euch ja schon in verschiedenen Beiträgen erzählt. Als ich diese Pflingstrosen dann in unserem Edeka sah und den Preis dazu, da dachte ich nur. Ok, wenn das nichts wird, dann war der Einsatz wenigstens nicht so hoch.

Pfingstrosen-elkevoss.de

...siehe da

Zuhause angekommen habe ich die schönen Blumen erst einmal von allen nicht nötigen Blättern befreit. Ihr wisst ja, das kann das blühen auch verhindern oder beeinträchtigen. Spontan griff ich zu dieser Vase und mir gefiel es auf Anhieb richtig gut. 

Pfingstrosen-elkevoss.de

Minimalistisch

Auf unsrem Ofen ist es ziemlich leer oder minimalistisch geworden. Aber es gefällt mir sehr gut. So kommen die Blumen auch besser zur Geltung.  Wir hatten letzten Donnerstag Feiertag und die drei Tage Arbeiten nach dem Urlaub, die waren schon ziemlich anspruchsvoll. Wenn ich dann nicht abschalten kann, dann fange ich an zu putzen, auszumisten und meine Deko muss auch darunter leiden. 

Momente

Kennt Ihr auch solche Momente, wo einem einfach nur nach putzen oder ausmisten ist. Die drei Tage arbeiten nach unserem Urlaub, waren ziemlich Anspruchsvoll und wenn ich dann erst nicht abschalten kann, dann kommt bei mir das mit dem putzen und ausmisten. Aber es gibt bei uns im Keller noch soviel zum entsorgen. Nach unserem Wasserschaden im Januar haben wir schon viel aussortiert, aber da ist noch viel zu tun. 😂 Der nächste Winter kommt und dann geht es weiter, zwischendurch auch, vielleicht ist dann bis dahin auch alles so, wie ich es mir vorstelle. 

Frieda

Frieda hat sich das alles aus einem sicherem Abstand angesehen. 😂 Sie lag die ganze Zeit auf der Sofalehne und sah sich alles an und ihr Blick, der sagte auch. Die Spinnt heute. Als ich aber mit der Kamera um die Ecke kam und Frieda mag nicht Fotografiert werden, da wollte sie flüchten. Aber ich konnte Frieda für einen kurzen Augenblick ablenken und ich habe schnell das Foto gemacht. 

Frieda-elkevoss.de

Wenn doch mal alle Blumen dieses Jahr so schön gewesen wären, dann hätte ich bei Helga Ihrem Friday-Flowerday mehr mitgemacht. So wahr ich mehr Zuschauerin dieses Jahr und habe mir viele schöne Blumen und Blumensträuße angesehen. Meine Pfingstrosen, wurden von Tag zu Tag schöner und ich bin so begeistert. Mal sehen, was ich zum nächsten Friday-Flowerday bekomme. Ich lasse mich mal überraschen. Wenn dann wieder nur Tulpen oder ähnliches zu finden sind. Dann bleib ich Zuschauer. Auf unserem Markt, es ist wirklich traurig, finde ich auch nichts anderes als beim Discounter und unserem Einkaufscenter. 

Pfingstrosen-elkevoss.de

.... fast vergessen

Ich wollte euch doch noch meine Hortensien zeigen. Ein Bauerngarten ist unser Garten nicht geworden. Aber wir sind schon ein gutes Stück weitergekommen, das wir nicht mehr soviel Blumenbeete haben. Nur dieses Beet, das gebe ich nicht her. Jede Pflanze in diesem Beet ist spontan gepflanzt worden. Es ist überwiegend aus geschenkten Ablegern entstanden oder aus Pflanzen, die kurz davor waren in der grünen Tonne zu landen um so glücklicher bin ich dieses Jahr, wie alles so schön gewachsen ist und die Blumen in unterschiedlichen Monaten blühen. Vor dem Haus, wird dieses Jahr auch noch ein Beet umgewandelt und dann kommt nächstes Jahr dort auch eine schöne Hortensie in einem Topf hin. Mein Rücken und meine Halswirbelsäule danken es mir. Zwei Fotos habe ich für euch gemacht. 

Bauerngarten-elkevoss.de

&

Bauerngarten-elkevoss.de

Ich wünsche euch ein schönes & sonniges Wochenende. 

Bis bald, liebe Grüße

elkevoss.de

Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

Pfingstrosen-elkevoss.de
Note-Salzkotten-elkeworks

Hallo ! Ich bin Frieda !

So habe ich euch unsere Frieda vor fast 2 Jahren vorgestellt. Wo ist nur die Zeit geblieben? Am 22.02.2018 brachte uns Leona Witkowski von der Nofe unsere Frieda.

Um vorneweg zu sagen, wir hatten 3 Katzen zur Auswahl. Leona kannte mich und meinen Mann. Wir hatten uns 2013 im Krankenhaus kennengelernt. Es gab Rudi zur Auswahl und noch eine kleine schüchterne Katze, den Namen weiss ich aber nicht mehr und es gab dann noch Frieda.

Rudi oder Frieda

Rudi total lieb, aber der Funken sprang bei uns beiden nicht rüber. Die andere kleine Katze war von Ihren Erlebnissen noch zu sehr krank und eingeschüchtert. Frieda oder Friedchen wir wir sie liebevolle nennen, wuselte gleich um meine Beine und sie sah unserer Miezi etwas ähnlich. Miezi hatten wir fast 2 Jahre. Eine draussen Katze nenne ich es mal. Auf unserem Kompost hatte mein Mann dieses kleine magere Wesen entdeckt. Das ging dann den ganzen Sommer so. Im Herbst hatte ich dann einfach Futter gekauft und es draussen an einem trocknen Platzt hingestellt, denn wir wussten wo Miezi sich bei uns auf dem Grundstück ein Platz zum schlafen gesucht hatte. Mein Mann baute Ihr eine Hütte und sie nahm die auch an. 2 Jahre ging das so. Miezi bekam etwas vertrauen und wir kamen sogar ca 30 cm an Sie ran. Diesen Sicherheitsabstand wollte Sie auch.

Note-Salzkotten-elkeworks

Eines Tages kam Miezi nicht mehr wieder. Es gab inzwischen feste Uhrzeiten wo Sie zum Fressen kam. Aber Miezi kam nicht mehr. Ebenso 3 weitere Katzen aus der Nachbarschaft waren verschwunden. Gut… den Rest kann man sich denken.

Fotografieren findet Frieda doof.😂😂😂😂

Ende Dezember reifte dann so langsam der Gedanke an eine neue Katze. Ende Januar Anfang Februar 2018 fuhr ich nach Leona und da war es dann soweit.

Frieda war ausgesucht. Ne umgekehrt… Frieda hat sich uns ausgesucht. Bzw. mich. von meinem Mann wusste Sie bis dato ja noch nicht. 🙂

Nach der erfolgreichen Kastration kam Frieda dann am 22.02.2018 zu uns und ich unterschrieb für dieses kleine Wesen die Adoptionspapiere.

Ich muss gestehen, es war unsere erste Hauskatze. Als Kind hatte ich immer Wellensittiche und mein Vater Schäferhunde. Daher gingen wir die Sache etwas blauäugig an.

„Eigentlich“ war Frieda als Haus und draussen Katze gedacht. Leona sagte uns, das wir Frieda ersteinmal an Ihr neues Zuhause gewöhnen sollen, damit Sie weiss, wohin Sie gehört. Das hatten wir dann auch von Februar bis Anfang Mai auch gemacht. Dann durfte Frieda in unseren Garten. Der ja nicht gerade klein ist.

Oh herje, das war ein Chaos. Frieda die eine neue Welt entdeckte würde ich es heute mal beschreiben. Frieda die einfach so drauf los lief. Sie hörte nicht und lief einfach nur und je mehr ich versuche Sie wieder zurück zu holen um so mehr und weiter lief Frieda weg und auch vom Grundstück. Es ging immer mehr Richtung Straße und ich hatte Panik. Nach zwei Stunden konnte ich nicht mehr und ging gefrustet und mit Angst nach Hause. Mein Mann fragte nur: Wo ist Frieda ? Mit Tränen in den Augen erzählte ich im alles und meinte, wenn es gleich an der Straße knallt…. Da sah ich ihn grinsen und Madame Frieda kam auf den Hof gelaufen. Das war Ihr dann doch wohl nicht so ganz…. Ja, Frieda hat die Angewohnheit, wenn man Sie nicht beachtet, das passt Ihr nicht, dann kommt Sie angelaufen.

Das ganze machten wir zwei mal mit und auf einmal wurde Frieda krank. Da begann echt ein Drama. Zwei Ärzte am Ort, die es nicht hinbekommen haben, eine Frieda die vor Schmerzen schrie. Ein Urlaub der Kurz bevor stand. Chaos pur kann ich euch nur sagen. Der dritte Arzt sagte nur: Ab in die Tierklinik. Drei Tage Tierklinik und wir konnten Frieda wieder abholen.

Uns wurde gesagt, das Frieda jetzt spezial Futter nehmen muss. Aber das war uns egal. Hauptsache Frieda ging es gut. Am nächsten Tag stand unser Urlaub an und Frieda kam nach Leona und mein Mann sagte zu Frieda: Frieda ! Du gehst jetzt zur Reha. 🙂

Nach unserem Urlaub kam Frieda nicht mehr raus. Frieda lernte ein Stück Ihres Zuhauses noch mehr kennen. Sie kam in unsere Wohnung und auf den Balkon und man merkte gleich. Frieda war und ist eine Balkon Katze.

Eine glückliche und in der Sonne chillende Frieda haben wir.

Inzwischen habe ich schon viele Katzen bei Leona kennengelernt und musste auch schon viele erleben, die es nicht geschafft haben. Das schmerzt immer wieder und ich kann Menschen nicht verstehen, die einfach ein Tier aussetzten. Ich habe von meinen Eltern gelernt, wenn ich ein Tier habe, dann habe ich die gleiche Verantwortung, als wenn man ein Kind hat.

Note-Salzkotten-elkeworks

Nofe

Für die Nofe, die diesen Verein ehrenamtlich leitet und auf Spenden für die Tiere angewiesen ist. Davon wird Futter, Tierarztbesuche etc. bezahlt. Habe ich diese kleinen Dreieckstäschchen en genäht. Diese kleinen Dreieckstäschchen könnt Ihr bei der Nofe erwerben. Entweder zuschicken lassen oder auf einer Veranstaltung dort erwerben. Beim zuschicken denkt bitte aber auch daran, das noch etwas Port gezahlt werden muss. 20 kleine Dreieckstäschchen habe ich genäht und nach meiner Reha geht es weiter.

Note-Salzkotten-elkeworks

Gern könnt Ihr aber auch hier Spenden. Geldspenden oder Sachspenden.

Über jede Spende freuen sich Leona und Christa.

Aber Frieda freut sich auch. Denn nur so hatte Sie eine Chance zu überleben. Da Ihre Vorbesitzer Frieda ausgesetzt hatten. Mein Mann und ich verstehen es immer noch nicht. Da Frieda eine kleine süße, zickige und auch verschmuste Prinzessin ist. Klar versucht Frieda Ihren Kopf durchzusetzen, aber Sie kennt auch Ihre Grenzen und weiss, das Sie nicht alles darf und wenn Sie es übertreibt, dann wird man etwas lauter in der Sitmme und das kann Frieda gar nicht haben. Aber dann weiss Sie, jetzt ist die Grenze erreicht.

Aus der Blauäugigkeit ist ein tolles Team geworden und wir haben uns gegenseitig erzogen.

Auch Danke ich Leona für viele Hilfreiche Tipps, ich konnte Sie zu jeder Zeit um Rat fragen und jetzt immer noch und ich Danke auch unserer jetzigen Tierärztin die uns immer Tipps gegeben hat. Die unsere Fragen rund um Frieda ruhig und sachlich beantwortet hat und mit Frieda absolut liebevoll umgeht, so das ein Tierarztbesuch für Frieda (fast) kein Streß mehr ist. Frieda fährt nich so gern Auto. 😂😂😩😩

Schaut euch doch mal auf der Nofe-Salzkotten Seite um.

Tschüß bis bald

eure

elkeworks.de

Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook und Instagram.

Note-Salzkotten-elkeworks

Creadienstag, Niwibo, DvD, Holunderblütchen, Freutag , Dienstagsdinge, HOT, Samstagsplausch, Lieblingsstücke, Gartenwonne Rittal , Lieblingsstücke Frühlingsparty, Froh und Kreativ Handmadeonmonday, Floral Passions, Mittwochssammler  Creativsalat

Friday-Flowerday

Friday-Flowerday mit meiner Hortensie Vase in Vase

Friday-Flowerday  und ich habe es doch noch geschafft vor dem Urlaub mitzumachen. Gestern als ich beim Einkaufen war blinzelte ich zu dem Blumenstand der in unserem Marktkauf ist. Aber irgendwie sprach mich nichts an und ich dachte mir. Ach ich mache nach unserem Urlaub beim Friday-Flowerday dann wieder mit. Wie es dann immer so ist, meistens kommt es anders als man denkt 😄. Ich war in meiner Mittagspause bei Pinterest unterwegs und bin durch Zufall auf diese Idee mit der Vase in Vase gekommen. Dort war eine andere Blume abgebildet, aber irgendwie lies mich diese Idee nicht los. 

Feierabend ! Zuhause angekommen sah ich meine Hortensie im Eingangsbereich…. Nein dachte ich, nein das mache ich nicht, ich schneide da nichts von ab. 😳 Doch ! dann habe ich es doch getan. Mein Mann meinte. Meine Güte stell dich nicht so an. Nimm hier die hintere Blüte, das sieht auch keiner.  ok… also abgeschnitten. 

Friday-Flowerday

Unsere Frieda fand die Hortensie auch sehr schön und musste das ganze ersteinmal begutachten und beschnuppern. Also das mit dem Foto, wie ich es gern gehabt hätte… Nö… Madame lies nicht locker. Dann eben nicht und gleich ab in die Vase Nr. 1.

Ich muss sagen, die Idee gefällt mir gut und vor unserer neugierigen Frieda ist die Hortensie auch geschützt. Jetzt habe ich schon eine weitere Idee. Aber das ist ein Projekt für den Herbst

Die Hortensie habe ich dieses Jahr gekauft und beim kaufen waren die Blüten weiss. Meine Hortensien stehen im Eingangsbereich im Halbschatten. Morgens bekommen die Hortensien, insgesamt fünf Stück, die Morgensonne und nachmittags ist schatten. Also ich schweife ab…. Beim kaufen waren die Blüten weiss und jetzt werden sie nach und nach etwas grünlich mit weiss gemischt. Warum das so ist weiss ich nicht, aber es sieht sehr schön aus und mir gefällt es sehr gut.

Friday-Flowerday

Bestimmt haben schon ganz viele von euch diese Idee gehabt und das auch so gemacht. Aber für mich war die Idee neu und 😂 naja ich freue mich darüber. Was bzw wie habt Ihr denn so etwas schon kombiniert? Das würde mich schon interessieren. 

Wenn ich es vor dem Urlaub noch schaffe, dann bin ich beim nächsten Friday-Flowerday dabei, ansonsten werde ich mich einfach bei euch umschauen und eure Ideen bewundern.

Bis bald

eure

elke.works

 

 

Friday-Flowerday

Verlinkt mit : Samstagsplausch Freutag   

Reisen | Grömitz…wenn Glück und Leid so nah zusammen sind

//Werbung// Juhuu, eine Woche Urlaub und es ging an unsere geliebte See. Wie Ihr ja wisst, oder inzwischen wisst, fahren wir gern an die Nord oder Ostsee weil uns das Klima so gut tut. Jetzt zu Pfingsten ging es nach Grömitz. Ich glaube wir sind jetzt zum 8 mal in Grömitz… oder waren wir noch öfter schon in Grömitz.

Grömitz

Wir waren wirklich k.o. und den Urlaub hatten wir dringend nötig. Viel Chaos hatten wir noch vor unserem Urlaub. Unsere Frieda wurde krank und irgendwie half alles nichts was der vorherige Tierarzt so an Medikamenten mitgab. Frieda krümmte sich vor schmerzen, also ging ich zu einem anderen Tierarzt, der mich am gleichen Abend noch in die Tierklinik nach Bielefeld verwies. Also fuhren Frieda und ich um 18 Uhr in die Tierklinik. Der Arzt war sehr nett zu Frieda und Frieda hatte vertrauen zu ihm. Leider musste ich Frieda da lassen. Das tat schon weh. Zwei Tagen bangen kamen. Konnten wir in den Urlaub fahren, bzw. an dem Tag an dem wir wollten, oder mussten wir es noch etwas verschieben? Zuhause Chaos pur und dann hatte ich noch keinen Koffer gepackt, nichts gebügelt, die Wohnung…. oh ha….  Sie war eben nicht so wie sonst geputzt. Das kann ich ja so gar nicht leiden. Ich gebe zu, das macht mich auch kribbelig. Am Donnerstag holte mein Mann die Koffer aus dem Keller und ich nahm unsere Urlaubsliste, die ich irgendwann einmal angefertigt hatte. Dort steht alles was wir mitnehmen. Von hmmm ….. der Unterhose bis zur Zahnbürste. So ungefähr zumindest. Tja, und dennoch hatte ich dann die 7/8 Hosen für meinen Mann vergessen. Die werden jetzt auf der Liste nachträglich mit aufgeführt. Bügeln, nein zu Bügeln schaffte ich wirklich div. Sachen nicht mehr. Also nahm ich unser Reisebügeleisen mit in den Urlaub.

Grömitz

Frieda konnte ich dann endlich am Freitag aus der Tierklinik abholen. Kurz zuhause angehalten und alles Sachen für Frieda eingepackt, ging es dann für Frieda zur REHA, wie mein Mann so schön zu Ihr sagte. “ Frieda, Du fährst jetzt zur Reha“ :-). Frieda hatten wir in unserer Woche Urlaub bei der Nofe-Katzenothilfe zur 🙂 „Reha“ gegeben. Von dort hatten wir Frieda auch adoptiert und somit waren wir auch sicher, das es Ihr gut geht.

Frieda war versorgt und ich packte nach Liste in Windeseile zusammen. Mein Mann ist für das Autopacken zuständig und somit ging dann das alles zügig voran. Die Wohnung wurde dann im Eiltempo von uns beiden Urlaubstauglich hergerichtet.

Hätte ich das gewusst ! Was gewusst ? Caro hatte in Ihr Bestellbüchlein, schönes Wetter für uns bestellt. Ich kann euch sagen, diese Bestellung ist mit 1+ durchgeführt worden.

Die Wetter App sagte schon gutes Wetter voraus, das es aber jeden Tag besser werden würde, die Hoffnung hatte ich nach dem ganzen Chaos bei uns aufgegeben. Mein Mann meinte einmal zwischendurch. Eigentlich hätten wir ja nur eine Reisetasche gebraucht. Lachend bejahte ich das. Aber man weiß ja nie und dann nehme ich doch lieber etwas mehr mit und packe gern wieder alles sauber in den Kleiderschrank zurück.

Grömitz-Strandkorb

Eine Woche nur bummeln und nicht nach der Uhr leben. Das nenne ich Urlaub pur. Mein Ritual im Urlaub ist morgens immer das Brötchen holen und dann schon den ersten Strandspaziergang zu unternehmen. Ich gehe dann gern einen Umweg. Aber es ist so schön den ruhigen Strand zu genießen und einfach nur die Seele baumeln zu lassen. Da hätte ich gern mein Yoga morgens gemacht. Mein Mann bereitet dann immer unser Frühstück vor und nach dem Frühstück gehen wir dann immer spazieren.

Grömitz
Grömitz am Morgen

Aber dieser Urlaub war irgendwie wie verhext. Samstagabend in Grömitz…. Elke kam es von meinem Mann. “ Wo sind meine Tabletten?“ Eingepackt in der und der Tasche kam es von mir.  “ Nein da ist nichts“ ????? Nein….   Nein und es waren wirklich nicht die Blutdrucktabletten in der Tasche.  Oh schreck was nun. Eine Woche ohne Tabletten, das ging wirklich nicht. Also wählte ich die 116117 und wurde von einem netten Kollegen weiterverwiesen. Es wurde uns die Klinik in Oldenburg genannt, die noch bis 21 Uhr offen hatte und wir ein Rezept bekommen würden. Ein Apotheke die Notdienst in Grömitz hatte auch. Genau 26 Minuten hatten wir Zeit von der Ferienwohnung nach Oldenburg zu kommen. Jetzt rannten wir nur noch zum Auto, Navi zwischendrin eingestellt und los ging es. Also die Geschwindigkeiten wo ich was fahren durfte, habe ich wirklich ausgereizt. Auf dem kurzen Stück Autobahn was wir hatten, mein Auto gab alles. Laut Navi sollten wir um 20.57 Uhr ankommen. Ich schaffte 20.53 Uhr  ! Wir rannten vom Parkplatz in die Klinik zur Information und die nette Dame gab schnell und präzise Auskunft. Treppe hoch gerannt und schon standen wir am richtigen Ort. Mit einem lachenden Fragezeichen wurden wir begrüßt. Schnell erklärt worum es ging. Nur gut das ich das letzte Rezept von den Tabletten abfotografiert hatte. Das vereinfachte alles. Glücklich standen wir dann um 20:59Uhr mit einem Rezept in der Hand vor der Klinik. Nach Grömitz zur Apotheke sind wir dann wieder „normal“ gefahren und dort bekamen wir alle drei Medikamente. Warum wir die Tabletten vergessen hatten ? Die Dose, die mein Mann immer vorbereitet und in den Urlaub mitnimmt, hatte er in Gedanken wieder in die Medikamentenschublade hineingetan und unser Gedächtnis spielte uns einen Streich. Gedanklich hatten wir alles eingepackt, aber nur gedanklich.

Grömitz

Aber es ging ja noch weiter. Mittwochabend als ich von der Tierklinik wiederkam juckete mein Ohr und ich machte etwas, was man nicht soll. Ich ging mit einem Wattestäbchen in mein linkes Ohr und es machte „Plog“ und mein Ohr war zu. Zum HNO noch zu gehen. Nein, da war keine Zeit mehr zu. Irgendwie hatte ich mich dann die beiden letzten Arbeitstage mit einem nichthörenden Ohr abgefunden. Das war schon ziemlich „Blöd“, sage ich hier mal so salop. Telefonieren gehört zu meinem Vollzeitjob und dann das. Aber irgendwie schaffte ich es. In Grömitz erging es mir so la la. Es machte mich zwar kribbelig, aber bei allen HNO Ärzten die ich dort im Umkreis anrief war kein Termin zu bekommen, auch nicht mit Wartezeit. Ich solle dann und dann anrufen und dann würde mir man sagen, wann ich evtl mit Wartezeit kommen könnte. Also das war mir dann doch zu komisch und ich wollte nach unserem Urlaub zu meinem HNO fahren. Wenn mein Ohr nicht angefangen hätte zu pieksen, dann hätte ich gewartet. Auf drängen meines Mannes gingen wir am Dienstagnachmittag zu einer Allgemeinmedizienerin vor Ort und fragten nach, ob die evtl. auch nachsehen könnte. Ja das kann Frau Doctor. Aber erst morgen früh, da ist freie Sprechstunde von 8-11 Uhr. Damit konnte ich leben. Am Mittwoch machte ich mich dann gemütlich um 7:45 Uhr auf den weg. Um 8:30 Uhr kam ich glücklich hörend aus der Praxis. Was mit meinem Ohr war? Ja, das ist jetzt peinlich. Es hatte sich ein Teil Watte vom Ohrenstab abgelöst und in mein Ohr gesetzt. Nur gut, das ich Öl in mein Ohr getan hatte. Das riet mir die Arzthelferin, falls mein Ohr gespült werden musste. Abends und am Morgen gab ich Öl in mein Ohr und lies sich dieser Wattepropfen gut rausziehen.

Danach ging unser Urlaub ohne weiteren Komplikationen weiter und wir genossen.

Grömitz

Zuhause wieder angekommen wurde es traurig.

Am frühen Abend erfuhren wir das unser Nachbar verstorben war. Mein Mann und ich standen nur da und konnten es nicht fassen. Bis heute können wir es noch nicht richtig begreifen. Wenn ich von unserem einen Balkon auf das Haus schaue, dann ist es komisch zu wissen, das kein Uli mehr kommt und wir gar nicht mehr über die vertauschten Mülleiner witzeln können. Viele Gedanken kreisen.

Trauerrose

Da fängt man wieder an zu überlegen und über verschiedene Dinge nachzudenken. Seit Jahren gestalten wir unseren Garten um, von vielen Sachen die auch viel Arbeit bereiten, konnten wir bis jetzt nicht trennen. Ich schon zur Hälfte, aber mein Mann nicht. Nach einem intensiven Gespräch haben wir nun beschlossen, den Garten so zu gestalten, das wir beide die wir einen Vollzeit und Nebenjob haben, das Beet, wo wir unsere Kartoffel, Möhren, Kohlrabi etc. anpflanzen, das dieses mit Rasen eingesät wird. Ich hatte dann auch schon zur Aufmunterung einen Vorschlag, den mein Mann lachend angekommen hat und gleich ein neues Projekt ins Leben gerufen hat. Ich bekomme an der Stelle einen Pool. Also nicht so einen richtigen. Aber einen der groß genug ist und wir im Winter wieder abbauen können. Eine Ecke für eine Feuerschale wird es dort auch geben. Wir richten uns ein eine kleine Wohlfühloase ein. Aber eine kleine Ecke für meine Kräuter und meine Tomaten bleibt mir, das möchte ich schon behalten.

Ja so liegen Glück und Leid nah beieinander.

Eure

elke.works

 

 


HOL DIR MEINEN NEWSLETTER

Trag dich in meinen Newsletter ein und du erhältst jeden Samstag eine Mail mit unterschiedlichen Themen. Immer dabei was Persönliches und was fürs oder vom Business .

Bitte lies vor dem Abonnement meine Datenschutzerklärung.

Scroll to Top