Backen

crumble-elkevoss.de

Pflaumen Crumbel mit knusprigen Streuseln

Ein saftiger Pflaumen-Crumble mit knusprigen Streuseln. Bei mir waren es aber nicht Pflaumen, bei mir waren es die Zwetschgen. Es waren die restlichen Zwetschgen von diesem leckeren Zwetschgenkuchen. Bis jetzt hatte ich immer nur ein Apfel-Crumble gemacht, warum nicht mal ein Zwetschgen-Crumble? Der Crumble ist genauso schnell zubereitet wieder der Apfel-Crumble, so ca. 15–20 Minuten, dann war ich fertig mit dem entsteinen und Streuseln.
und diese Haferflocken haben erst so richtig dieses knackige etwas gehabt. Ich habe kernige Haferflocken genommen, aber das könnt Ihr selbst entscheiden, das was ihr zu Hause habt, bzw. was ihr lieber mögt.

crumble-elkevoss.de

Ein absoluter Seelenschmeichler für kalte Tage

Zutaten

  • 500 g Pflaumen oder Zwetschgen
  • 2 EL brauner Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Mehl
  • 120 g Mehl (was Ihr lieber mögt)
  • 65 g Haferflocken
  • 45 g kalte Butter, grob gewürfelt
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz

Zubereitung

  • Den Backenofen auf 200 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Die Pflaumen/Zwetschgen waschen und den Kern entfernen. Die Früchte in eine Auflaufform geben.
  • Zimt, Mehl und brauenen Zucker miteinander vermischen. Diese Mischung über die Pflaumen geben und einmal grob vermengen.
  • Für die Streusel, Mehl, Haferflocken, Butterwürfel, Zucker, Zimt in eine Schüssel geben und die Prise Salz zufügen.
  • Alle Zutaten zügig miteinerder verkneten und die dadurch entstandenen Streusel über die Pflaumen/Zwetschgen geben.
  • Den Zwetschgen-Crumbel für 25-30 Minuten bakcen, bis die Streusel eine schöne Farbe angenommen haben.
crumble-elkevoss.de
Guten Appetit 💚

Bis bald, liebe Grüße

elkevoss.de

Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

crumble-elkevoss.de
Pflaumenkuchen-elkeevoss.de

Backen | LEICHTER & LECKERER PFLAUMENKUCHEN

Backen | Leichter & leckerer Pflaumenkuchen

Leichter & leckerer Pflaumenkuchen. Mein Kollege hatte mir kürzlich aus seinem Garten diese Zwetschgen mitgebracht. Ich musste gerade wirklich überlegen. Weil ich das immer so schlecht auseinanderhalten kann. Aber Pflaumen sind ja mehr rund. Lange hatte ich nach einem Pflaumenkuchenrezept gesucht, was wirklich schnell geht und nicht zig Zutaten benötigt, die ich nur für diesen Kuchen benötige. Ich hab ein Rezept gefunden und es ist mir sogar gleich beim ersten Mal gelungen. Das lag vielleicht auch daran, dass ich mir dieses Mal alles ganz genau vorher durchgelesen habe. Meistens backe ich immer drauflos. Zu 80 Prozent gelingt es beim ersten Mal, aber der Rest, da muss, /darf ich es ein zweites Mal backen.

Pflaumenkuchen-elkevoss.de

Die Zwetschgen waren schneller entsteint, als ich dachte. Schwupp die wupp waren die 1 kg fertig. In Gedanken war ich aber schon beim Zwetschgenlegen und da musste ich so an meine Mutter denken. Ich habe es immer geliebt, wenn Sie die Zwetschgen so gleichmäßig auf den Teig gesteckt hatte. Oft hatte ich es schon versucht und immer war eigentlich bei mir ein leichtes Chaos entstanden oder eben nicht so schön gleichmäßig, wie es bei meiner Mutter war. Dieses Mal klappte es wie am Schnürchen und ich musste doch etwas über mich schmunzeln. Meine Streusel musste ich noch einmal mit den Händen bearbeiten, weil sie mir zu grob geworden waren.

Schöne Streusel

Pflaumenkuchen-elkevoss.de

So sahen dann zum Schluss meine Streusel aus. Mir waren sie erst zu grob und daher habe ich sie dann einfach mit den Händen noch etwas bearbeitet, damit es feiner war und schön gleichmäßig aussah.

Pflaumenkuchen-elkevoss.de

Rezept

Du benötigst ⤵️

  • 1kg Zwetschgen / Pflaumen 
  • 450 g weiche Butter
  • 150 g braunen Zucker
  • 200 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Raumtemperatur) 
  • 720 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 75 g Milch (Raumtemperatur) 
  • Optional: 50 g gehobelte Mandeln

 

  1. Für die Streusel gibtstu du den braunen Zucker, Zimt, 200 g Butter und 340 g Mehl in den Mixtopf. Vermenge alles 15 Sek./ Stufe 6 und stelle die Streusel anschliessend im Kühlschrank kalt.
  2. Wasche, entkerne und viertel die Zwetschgen ( ich habe sie nur halbiert)
  3. Für den Teig gibst due 250 g Butter, den Zucker, Vanillezucker und Salz in den Mixtopf. Vermische alles 3 Min/ Stufe 4. Gebe dann die Eier dazu und stellen den Zeiger auf 3 Minunten/ Stufe4. Nun gibst du nach und nach das restliche Mehl, Backpulver sowie die Milch durch die Deckelöffnung dazu. 
  4. Lege ein Backblech mit Backpapier aus. Verteile den Teig gleichmässig und drücke die Zwetschgen in den Teig. Anschließend verteilst du die Streusel darüber und nach Bedarf gibst du auf die Streusel die gehobelten Mandeln darauf. ( Ich habe die Zwetschen halbiert und eingesteckt.)
  5. Backe den Kuchen ca. 30 Minuten bei 175 Grad Ober-/ unter Hitze
  6. Nach dem Backen kannst du den Kuchen mit Puderzucker bestreuen und / oder mit Vanilleeis / Sahne servieren 😋

Tipp⭐️ Wenn der Teig noch etwas zu flüssig wirkt, hebe noch etwas mehr Mehl unter. Rühre nicht zu lang, sonst könnte der Teig zu trocken werden!

Pflaumenkuchen-elkevoss.de

Pflaumenkuchen

Gericht: kuchen
Land & Region: German
Keyword: kuchen, Pflaumenkuchen
Autor: Elke Voß | elkevoss.de

Equipment

  • 1 Backblech
  • 1 Backpapier

Zutaten

  • 1 kg Pflaumen / Zwetschgen
  • 450 g weiche Butter
  • 150 g braunen Zucker
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier Raumtemperatur
  • 1 Pck. Vanillienzucker
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 720 g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 75 g Milch Raumtemperatur
  • 50 g gehobelte Mandeln Optional

Anleitungen

  • Für die Streusel gibtstu du den braunen Zucker, Zimt, 200 g Butter und 340 g Mehl in den Mixtopf. Vermenge alles 15 Sek./ Stufe 6 und stelle die Streusel anschliessend im Kühlschrank kalt.
  • Wasche, entkerne und viertel die Zwetschgen/ Pflaumen ( ich habe sie nur halbiert)
  • Für den Teig gibst due 250 g Butter, den Zucker, Vanillezucker und Salz in den Mixtopf. Vermische alles 3 Min/ Stufe 4. Gebe dann die Eier dazu und stellen den Zeiger auf 3 Minunten/ Stufe4. Nun gibst du nach und nach das restliche Mehl, Backpulver sowie die Milch durch die Deckelöffnung dazu. 
  • Tipp⭐️ Wenn der Teig noch etwas zu flüssig wirkt, hebe noch etwas mehr Mehl unter. Rühre nicht zu lang, sonst könnte der Teig zu trocken werden!
  • Lege ein Backblech mit Backpapier aus. Verteile den Teig gleichmässig und drücke die Zwetschgen/Pflaumen in den Teig. Anschließend verteilst du die Streusel darüber und nach Bedarf gibst du auf die Streusel die gehobelten Mandeln darauf. ( Ich habe die Zwetschen halbiert und eingesteckt.)
  • Backe den Kuchen ca. 30 Minuten bei 175 Grad Ober-/ unter Hitze

Nach dem Backen kannst du den Kuchen mit Puderzucker bestreuen und / oder mit Vanilleeis / Sahne servieren 😋

    Ich sage jetzt einfach mal. Lasst es euch schmecken und ich würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar schreibt, wie euch der Kuchen geschmeckt hat. Eine schöne Woche wünsche ich euch.

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

    Apfelsaft-elkevoss.de

    Äpfel die einfach so fallen

    Äpfel, die einfach so fallen. Unsere Äpfel dieses Jahr fallen wirklich gefühlt im Sekundentakt vom Baum. Letztes Jahr hatten wir schon etwas das Problem, dass die Äpfel, von den Wespen gefressen oder zerfressen wurden. Dieses Jahr war es aber ganz extrem und auch die angefressenen Äpfel am Boden. Mein Mann hatte ich gefragt, welche Tiere fressen denn hier die Äpfel an. Er dann: Mäuse. Ups, 🙈 Also mit diesem Tier hab ich es ja nicht so. Für nächstes Jahr müssen wir uns etwas überlegen. Es gibt wohl etwas, was man um den Stamm dann streicht unterhalb. Das soll es wohl etwas besser machen, oder so. Weil die Menge, die wir schon nicht nutzen konnten, das ist wirklich schade. Aber es sollte doch noch für einen weiteren Kuchen und Apfelmus reichen. Sodass wir über den Winter kommen. Schade ist es aber schon, da viele Äpfel bereits am Baum schon von den Wespen befallen sind. Na ja, dieses Jahr ist vorbei, der Baum wird im Herbst sowieso von seinen Wassertrieben befreit werden müssen, dann werden wir auch dieses Problem angehen.

    Apfelsaft-elkevoss.de

    Apfelsaft

    Aus unseren Äpfeln Apfelsaft zu machen, darauf war ich nie gekommen. Oft hatte ich das schon bei anderen gesehen oder gehört und wir selbst hatten früher unsere Äpfel zu einer Obstkelterei gebracht, aber da hatten wir wirklich noch sehr viele Äpfel. Danach hatte ich immer Gedacht, oh, das ist bestimmt kompliziert. Durch Zufall viel mir ein Rezept in die Hände, wo man Apfelsaft mit dem Thermomix herstellen kann. Das musste ich natürlich gleich ausprobieren. Mit einem Eimer bewappnet und dem langen Ding, also womit man die Äpfel aus dem Baum holen kann, ohne in den Baum zu klettern. Fragt mich bitte nicht, wie das heißt. Ich weiss nur, das es schon meinem Schwiegervater gehörte. Mein Mann meinte, willst Du einen Kuchen backen? Auch hab ich dann gesagt. Aber erst möchte ich das mit dem Apfelsaft ausprobieren. Apfelsaft? Kam von meinem Mann, wie willst Du den den machen? Mit dem Thermomix war meine Antwort und ich sammelte mit Ihm einen großen Eimer voll Äpfel.

    Apfelsaft-elkevoss.de

    Aus unseren Äpfeln Apfelsaft selbst zu machen, darauf war ich nie gekommen. Früher, als der Baum noch so richtig viele Äpfel hergab, hatten wir die zu einer Obstkelterei gebracht. Danach, als es immer weniger wurde, nicht mehr und wir hatten immer nur Apfelmus aus den Äpfeln dann gemacht. Apfelsaft, war mir nie so in den Sinn gekommen. Bis jetzt, wo mir ein schönes Rezept geradezu vor die Nase gesetzt wurde. Das hörte sich interessant an und ich ging mit einem großen Eimer gewappnet und dem Ding, fragt mich nicht wie das heißt, Cacher oder so, zu meinem Mann und er pflügte mir dann die Äpfel. Was willst Du daraus machen? Einen Apfelkuchen? Auch meinte ich. Ach Apfelmus dann. Nein, nicht nur, meinte ich. Apfelsaft möchte ich herstellen. Apfelsaft!!! Wie das denn? Mit einem großen erstaunten Gesicht, sah mich mein Mann an. Mit dem Thermomix, gab ich kurz und knapp zurück und ging mit dem vollen Eimer Richtung Küche.

    Jetzt wurden erst einmal 1,5 kg Äpfel entkernt und geviertelt. Dann im Thermomix immer 500 g Äpfel 2 Sek. auf Stufe 5 zerkleinert und in den Varoma gelegt. Der Vorgang wurde wiederholt, bis alle Äpfel klein waren.
    1 Liter Wasser in den Thermomix, 40 g Zucker und noch Saft von einer 1/2 Zitrone . In den Varoma vorher noch den Rühreinsatz einsetzen, damit eine bessere Luftzirkulation entsteht, was ich natürlich beim ersten mal vergessen hate. Den Varoma auf den Topf setzen und dann 60 Minuten/ Varoma/ Stufe 1.
    Herausgekommen ist ein leckerer Apfelsaft. Mir persönlich war er etwas zu süß und im zweiten durch gang, hatte ich nur die Hälfte vom Zucker genommen.

    Fertig war der Apfelsaft

    Apfelsaft-elkevoss.de

    Apfelsaft

    Gericht: Getränke
    Land & Region: German
    Keyword: Apfelsaft, Thermomix
    Autor: Elke Voß | elkevoss.de

    Equipment

    • 1500 g Äpfel, geviertelt
    • 1000 g Wasser
    • 40 g Zucker

    Anleitungen

    • 500 g Äpfe ( ich habe die Äpfel entkernt) in den Mixtopf geben/ 2 sek. – Stufe 5 zerkleinern und umfüllen. Den Vorgang mit den übrigen Äpfeln wiederholen
    • Für bessere Zirkulationen im Varoma den Rühraufsatz in den Varoma legen
    • Wasser, Zitronensaft und Zucker in den Mixtopf geben. Die zerkleinerten Äpfel in den Varoma geben. Varoma aufsetzen , verschließen und 60 Min/Varoma/Stufe 1 garen.
    • Apfelsaft mit Hilfe eines Trichters ausdem Mixtopf in saubere Flaschen füllen und abkühlen lassen

    Sortentipp

    • Am besten geeignet für selbst gemachten Apfelsaft eignen sich die Sorten Pink Lady und / oder Granny Smith

    Ich wünsche euch jetzt viel Spaß beim herstellen des Apfelsaftes.

    Bis nächste Woche,

    eure

    elkevoss.de
    Backen-elkevoss.de

    Apfel Zimt Schnecken

    Heute gibt es leckere Apfel, Zimt Schnecken. Zumindest einen Apfelkuchen wollte ich backen. Apfel, Zimt, Schnecken sollten es nicht werden, aber mir fehlten noch Zutaten für den Kuchen, den ich eigentlich mit den Äpfeln backen wollte. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Da alles etwas hoppla hob, ging, weil ich mein Zeitfenster falsch geplant hatte. Ging das mit dem Hefeteig etwas daneben. Den Teig zu überlisten, dass er doch noch schön aufgeht, ist mir nicht so ganz geglückt. Der Göga meinte, ist doch egal, das wird schon trotzdem schmecken. „Danke lieber Göga für deine tröstenden Worte“

    Kuchen-elkevoss.de

    Warum jetzt in der Form ein Stück von den Apfel, Zimt Schnecken fehlt? Das ist ganz einfach. Ich war neugierig, ob die ApfelZimt Schnecken etwas geworden sind. Und?!? Ja, sind sie. Hmm, und so lecker und saftig. Obwohl unsere Äpfel sehr fest sind und der Saft nicht so wortwörtlich läuft. Vielleicht auch ganz gut. Nach dem Backen, waren die Äpfel schön saftig und nicht zu trocken. Ich mag Kuchen gern, wenn er noch etwas saftig oder klitschig ist. Sagt man das so? Kuchen, den ich erst in Kaffee oder Tee tunken muss, dass er durch den Hals geht, nein Danke.
    Was seid Ihr? Team trocken oder eher super saftig?

    Hier schreibe ich euch das Rezept jetzt auf und ich würde mich freuen, wenn Ihr das Rezept ausprobiert habt, mir doch in die Kommentare schreibt, oder wer ein schönes ähnliches Rezept für mich hat, der darf es mir gern mailen. 

    Backen-elkevoss.de

    Apfel Zimt Schnecken

    Rezept

    • 500 g Mehl
    • 1 Würfel Hefe
    • 200 g Milch
    • 100 g Zucker
    • 80 g Butter
    • 1 Ei
    • Prise Salz

    Ich gebe in den TM die Milch, den Zucker, das Ei, die Butter und den Würfel Hefe. Dann stelle ich den TM auf 2-3 Minuten bei 37 Grad, Stufe 1,5. Dann den Deckel auf  und Mehl und Salz noch dazu. Den Teig auf der Knetstufe 2-3 Minuten kneten. Ich lasse dann den Decken auf dem Thermomix, das die Wärme schön im Topf bleibt und der Teig gut gehen kann. Funktioniert, wenn man sich an die Reihenfolge hält und nicht wie ich heute. 

    Wenn der Teig gut aufgegangen ist… ausrollen … und mit einer Mischung aus: 100 g geschmolzene Butter, 80 g Zucker und 2-3 TL Zimt bestreichen. 

    2-3 Äpfel auf Stufe 4 für 4-5 Sekunden im TM zerkleinern. (ohne Thermomix, einfach klein schnibbeln) und auf die Zimt Mischung  geben! Aufrollen und Schnecken in eine gefettete Auflaufform legen!
    Bei 185 Grad Ober/-unterhitze 25 min backen.
    Äpfel-elkevoss.de

    Das sind unsere Äpfel, nur das niemand mehr weiss, wie diese Apfelsorte heisst. Mein Mann kann sich nicht erinnern, wann der gepflanzt wurde. Er meinte nur, als ich Kind war wurde der, die beiden Apfelbäume gepflanzt. Es war schon immer eine etwas säuerliche aber vom Geschmack auf schön frisch Sorte. Ein festes Fruchtfleisch mit wenig wässrigen Fruchtfleisch.
    Nächstes Jahr müssen wir unsere Apfelbäume irgendwie bearbeiten. Zuviele Tiere sind auf dem Apfelbaum und die meisten Äpfel sind vom Baum gefallen. Entweder schon von Tieren angefressen, oder es waren Wespen in den Äpfeln. Was nicht so schön ist. Ich habe schon 2 große Eimer voll vom Boden aufgesammelt. Wir haben die dann in Richtung Wald gebracht, damit die Tiere auch etwas davon haben. Im letzten Jahr hatten wir auch schon das Problem, aber nicht so viel wie dieses Jahr. Ich möchte nämlich gern noch Apfelmus für den Winter einfrieren. Mal sehen, wieviel Äpfel wir noch ernten können. Drückt uns mal die Daumen.

    Apfel, Zimt Schnecken

    Gericht: kuchen
    Land & Region: German
    Keyword: kuchen
    Autor: Elke Voß | elkevoss.de

    Zutaten

    • 500 g Mehl
    • 1 Würfel Hefe
    • 1 Ei
    • 200 g Milch
    • 100 g Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 80 g Butter
    • 2-3 Äpfel

    Anleitungen

    • Hefe, Milch, Zucker, Butter, Ei in den Thermomix geben und bei 37 Grad, 2-3 Minuten auf Stufe 1,5 mixen.
    • Dann das Mehl und das Salz und 2-3 Minuten auf der Knetstufe kneten
    • Wenn der Teig nach ca. 30-40 Minuten aufgegangen ist. Zu einem Rechteck ausrollen und mit 100 g geschmolzener Butter und 80 g Zucker und 2-3 TL Zimt auf den Teig streichen.
    • 2-3 Äpfel auf Stufe 5 für 4-5 Sekunden im Thermomix zerkleinern. (ohne TM einfach klein schnibbeln) und auf die Zimtmischung geben. Aufrollen und Schnecken in eine Auflaufform legen. Bei 185 Grad Ober-/Unterhitze ca. 25 min backen.

    Lasst es euch schmecken 👩‍🍳 und viel Spaß beim backen. 

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

    Zitronenmuffin-elkevoss.de

    Backen | Muffins, schnell einfach und so lecker

    Muffins, schnell einfach und so lecker....

    Das ist ein bekennender Muffin Fan bin, das hatte ich ja schon irgendwann mal erwähnt, oder nicht?
    Ob Zitrone oder Schokolade oder Kokos. Ich liebe diese kleinen Dinger einfach. Nur an diese tollen Toppings daran habe ich mich noch nicht gewagt. Außerdem sollte man die doch auch ganz frisch essen. Ich hadere ja schon mit meinem Zitronenguss. Irgendwie will er nicht halten. Er fließt mir immer weg. Egal wie dick oder dünn. Dieses Mal lag es wohl daran, dass ich den Guss auf die noch warmen Muffins gegeben hatte. Ich kann es mir nicht merken. Auf die noch warmen oder eher auf die kalten Muffins den Guss geben? Vielleicht könntet Ihr mir in die Kommentare einmal schreiben, was richtig ist.

    Heute kommt hier ein superschnelles und sehr einfaches Muffin Rezept. Die Muffins sind so fluffig geworden.
    Aus dem Grundteig könnt Ihr aber nicht nur Zitronen Muffins backen. Einfach etwas Kakao in den Teig oder Schokostückchen und schon habt ihr noch mehr Möglichkeiten

    Zitronenmuffin-elkevoss.de

    Rezept

    Zutaten

    • 200 g Mehl
    • 150 g Zucker
    • 4 Eier
    • 50 ml Milch
    • 1 Pck. Backpulver
    • 1 Pck. Vanilienzucker
    • 150 ml Öl
    • halbes Fläschchen Zitronenaroma

    Einfach alles zusammen mixen! Bei 180 Grad Ober/-Unterhitze ca. 20 Minuten backen! Dnach aus dem Puderzucker, Zitronensaft und einem Schuss Milch einen Guss anrühren und dekorieren.

    Guten appetit!
    Zitronenmuffin-elkevoss.de

    Zitronen Muffin

    Gericht: kuchen
    Land & Region: German
    Keyword: Dessert kuchen, Muffin, Zitronenmuffin
    Autor: Elke Voß | elkevoss.de

    Zutaten

    • 200 g Mehl
    • 150 g Zucker
    • 50 ml Milch
    • 150 ml Öl
    • 1 Pck. Backpulver
    • 1 Pck. Vanilienzucker
    • Halbes Fläschen Zitronenaroma
    • Zitronensaft, Milch, Puderzucke für den Guss

    Anleitungen

    • Einfach alles zusammen mixen! 180 Grad Ober/-unterhitze ca. 20 Minuten backen! Danach aus dem Puderzucker, Zitronensaft und einen Schuss Milch einen Guss anrühren und dekorieren.
      🖤 Guten Appetit wünscht euch Elke, von www.elkevoss.de

    Schreibt mir doch mal in die Kommentare, wie euch die Muffins geschmeckt hatten.

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

    kuchen-elkevoss.de

    Backen | pro Kuchen etwa 2,10€

    Werbung*unbebezahlt

    Backen | pro Kuchen etwa 2,10€

    Backen – pro Kuchen etwa 2,10 €. Es war einmal, würde ich da sagen. Ich hatte mir im Jahre 2010 von Dr. Oetker das Sparbackbuch und das Sparbackbuch bzw. es sind zwei Hefte gekauft. Zwei sehr praktische Koch- und Backbücher. Da ich im Backen wirklich nicht so gut bin und es bei mir bitte auch unkompliziert und schnell gehen soll. Wenn ich erst Zutaten kaufen muss, die ich evtl. dann nie mehr benötige oder erst viel, viel später. Dann habe ich dazu keine Lust. Ich wollte dann mal wieder einen Kuchen backen, schnell sollte es sein und die Zutaten hatte ich auch alle zu Hause, weil es eine spontane Idee war.

    Kuchen-elkevoss.de

    Backform

    Mit 2,10 € werden wir jetzt aktuell nicht mehr hinkommen, aber es ist trotzdem noch ein günstiger und leckerer Kuchen. Der Kuchen eignet sich auch zum einfrieren, aber frisch schmeckt er am besten und sogar 2 Tage später auch noch. Beim nächsten mal werde ich den Kuchen aber nicht auf ein Backblech geben, sondern in. meine etwas größere vier eckige Backform. An einigen stellen war er mir doch zu flach und so schön gleichmässig habe ich den Teig auch nicht ausgerollt bekommen. Aber der Kuchen war schön fluffig. Und eben einfach und schnell gemacht. Mein Kirschkuchen, den ich eine Seite vorher gebacken hatte, war auch sehr lecker, aber einfach zu matschig geworden. Das zweite mal schon den Ärger mit den Kirschen. Ob ich die Kirschen wohl länger hätte abtropfen lassen sollen. Weil lt. Rezept ging es um Kirschen aus dem Glas. Gut abtropfen stand da. Ich war ja der Meinung, das hätte ich gemacht? Wer weiss? Oder gibt es dazu noch eine Tricks. Dann bitte her damit. 

    Hefeteig

    Auch habe ich das erste Mal mit Hefeteig Garant von Dr. Oetker gearbeitet. Ich war schon leicht nervös, ob das was wird. Aber! Es hat funktioniert und ich wahr und bin begeistert.

    Jetzt endlich kommt das Rezept.

    Zuckerkuchen
    Zutaten

    Für den Hefeteig

    • 50 g Butter
    • 375 g Weizenmehl
    • 1 Pck. Hefeteig Garant
    • 75 g Zucker
    • 1 Pck. Vanilin-Zucker
    • 1 Ei (Gr. M) 
    • 150 ml Mich

    Für den Belag

    • 75 g kalte Butter 
    • 120 g Zucker
    • 1 Becher Saure Sahne
    1. Für den Teig Butter zerlassen und abkühlen lassen. Mehl in einer Rührschüssel sorgfältig mit Hefeteig Garant vermischen. Zucker, Vanilien-Zucker, Salz, Ei, Milch und Butter hinzufügen und mit dem Handrührgerät mit Knethaken zunächst kurz auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten. 
    2. Den Teig dann auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle verkneten und dann auf einem Backblech (30×40 cm, gefettet) ausrollen.
    3. Den Backofen vorheizen. Ober-/Unterhitze: etwa 200 Grad , Heißluft: etwa 180 Grad
    4. Für den Belag die Butter in Flöckchen gleichmäßig auf den Teig setzen. Den Zucker darauf streuen. Das Backblech auf mittlerer Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Kuchen etwa 20 Minuten backen.
    5. Etwa 5 Minuten vor dem Ende der Backzeit das Gebäck gleichmäßig mit saurer Sahne bestreichen und fertig backen. 
    6. Das Backblech auf einen Kuchenrost stellen und den Kuchen erkalten lassen.

    ** Tipp: Zusätzlich können noch 50 g gehobelte Mandeln oder gehackte Haselnusskerne auf den Teig gestreut werden. Ich hatte noch etwas Kokosflocken, die ich dann darüber gegeben habe. Es hat gut geschmeckt. 

    Kuchen-elkevoss.de

    Dazu schmeckt: 😄

    – ein leckerer Kaffee

    – ein Tee

    hmmm, 😋 alles was Du magst.

    Noch mehr Kuchenrezepte findest Du hier:

    Hier kommt das das Rezept zum ausdrucken 👇

    Zuckerkuchen

    Gericht: kuchen
    Land & Region: German
    Keyword: kuchen
    Autor: Elke Voß | elkevoss.de

    Equipment

    • 1 Backblech
    • 1 Mixer oder Küchenmaschine
    • 1 Backpapier

    Zutaten

    • 50 g Butter
    • 375 g Mehl
    • 1 Pck Hefeteig Garant
    • 75 g Zucker
    • 1 Pck. Vanilin-Zucker
    • 1 Prise Salz
    • 1 Ei (Gr. M)
    • 150 ml Milch

    Belag

    • 75 g kalte Butter
    • 120 g Zucker
    • 150 g Saure Sahne

    Anleitungen

    • Für den Teig Butter zerlassen und abkühlen lassen. Mehl iin einer Rührhschüssel sorgfältig mit Hetefeteig Garant vermischen. Zucker, Vanilin-Zucker, Salz, Eil, Milch und Butter hinzufgen und mit dem Handrührgerät oder Küchenmaschine mit dem Knethaken zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe in 2 Minuten zu einem glatten Teig verarbeiten
    • Den Teig dann auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einer Rolle verkneten und auf einem Backblech ( 30x40 cm, gefettet oder auf Backpapier) ausrollen
    • Den Backofen vorheizen
      Ober-/Unterhitze etwa 200 G
      Heissluft etwa 180 Grad
    • Für den Belag die Butter in Flöckchen gleichmäßig auf den Teig setzen. Den Zucker daraufstreuen. Das Backblech auf mittlerer Einschubleiste in den vorgeheizten Backofen schieben. Den Kuchen ETWA 20 MINUTEN BACKEN
    • Etwa 5 Minuten vor dem Ende der Backzeit das Gebäck gleichmässig mit saurer Sahne bestreichen und fertig backen
    • Das Backblech auf einem Kuchenrost stellen und den Kuchen erkalten lassen

    Der Zuckerkuchen eignet sich zum einfrieren, schmeckt aber am besten Frisch

    • Zusätzlichen können 50 g gehobelte Mandeln oder gehackte Haselnusskerne auf den Teig gestreut werden.

    Für einfache und schnelle Rezepte bin ich immer zu haben. Wenn Ihr eines für mich habt, oder eines hier gern als Gastbeitrag veröffentlichen möchtet. Dann melde Dich einfach unter hallo@elkevoss.de. Jetzt wünsche ich Dir einfach viel Spaß beim nachbacken und schreib mir doch in die Kommentare, wie Dir der Zuckerkuchen geschmeckt hat und wie Du ihn vielleicht für Dich passend abgewandelt hast.

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

    Kuchen-elkevoss.de
    Erdbeer-Streusel-Taler-elkevoss.de

    Erdbeer-Streusel-Taler

    Erdbeer-Streusel-Taler
    „Ob als Snack, süßes Frühstück oder beim Kaffeetrinken sind diese fluffigen, duftenden Köstlichkeiten ein Hit.“

    Das Rezept habe ich beim Keller aufräumen gefunden. In meinem Fundus meiner Thermomix Rezept Hefte. Ich glaube, da muss ich noch mehr stöbern-😂

    Ja wirklich, ich habe die Streusel-Erdbeer-Taler genossen. Ich bin dafür extra noch einmal zum Hof Aschoff gefahren und habe Erdbeeren gepflückt. Aber nicht nur zum Backen brauchte ich Erdbeeren, auch so, für mich und meinen Mann. Den so langsam geht die Erdbeerzeit zu Ende und da habe ich schon gleich wieder die nächste Idee. Weil dieser Teig einfach so lecker und fluffig ist. Die 1,5 kg waren dieses Mal nicht so schnell gepflückt. Die Erdbeeren teilweise kleiner und ich musste schon mehr suchen. *lach* Ja, man merkt, die Ernte geht vorbei. Aber ich war hartnäckig und innerhalb von 20 Minuten hatte ich meinen Topf voll.

    Hier kommt schon mal ein kleiner Vorgeschmack auf die leckeren Erdbeer-Streusel-Taler

    Erdbeer-Streusel-Taler-elkevoss.de

    Leider ist die Erdbeerzeit schon bald vorbei, daher gibt es heute schon einen Blogbeitrag von mir. Sonst habt Ihr gar nicht mehr die Möglichkeit, diese tollen Erdbeer-Streusel-Taler auszuprobieren. Das möchte ich natürlich nicht. Bei mir sind es nur 6 Streuseltaler geworden. Warum nur 6, obwohl im Rezept 14 stehen. Ich habe einfach munter darauf losgeschnitten und erst zum Schluss gezählt. Egal, außerdem passten so alle auf die beiden Backbleche und die Erdbeer-Streusel-Taler sind etwas größer. Was ja nicht so schlimm ist.

    Erdbeer-Streusel-Taler-elkevoss.de

    Jetzt kommt aber das Rezept. Den Mund habe ich hoffentlich schon wässrig genug gemacht und Ihr Lust habt, jetzt loszubacken.

    Erdbeer-Streusel-Taler-elkevoss.de

    Erdbeer-Streusel-Taler

    Streusel
    50 g Mehl

    50 g Zucker

    40 g Butter, kalt, in Stücken

     


    Teig und Fertigstellung

    250 g Milch

    100 g Zucker

    ¼ Würfel Hefe (30g)

    80 g Butter und etwas mehr zum Einfetten

    520 g Mehl und etwas mehr zum Bearbeiten

    1 TL Vanillezucker

    1 Prise Salz

    350 g Erdbeeren, halbiert

    Puderzucker zum Bestäuben (optional)

     

    NOTWENDIGES ZUBEHÖR

    2 Backbleche, Backpapier, Backpinsel, Kuchengitter

    Streusel

    50 g Mehl

    50 g Zucker

    40 g Butter, kalt, in Stücken

     

    Teig und Fertigstellung

    250 g Milch

    100 g Zucker

    ¼ Würfel Hefe (30g)

    80 g Butter und etwas mehr zum Einfetten

    520 g Mehl und etwas mehr zum Bearbeiten

    1 TL Vanillezucker

    1 Prise Salz

    350 g Erdbeeren, halbiert

    Puderzucker zum Bestäuben (optional)

     

    NOTWENDIGES ZUBEHÖR

    2 Backbleche, Backpapier, Backpinsel, Kuchengitter

     

     

    Streusel

    1. Mehl, Zucker und Butter in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stuffe 6 vermischen. Streusel ummfüllen und in den Kühlschrankstellen.

    Teig und Fertigstellung

    1. Milch, Zucker und Hefe in den Mixtopfgeben und 3 Min./37 Grad/ Stufe1 erwärmen. In dieser Zeit eine große Schlüssel einfetten.
    2. Mehl, Vanillezucker, Eigelb, Butter und Salz in den Mixtopf zugeben und Teig Stufe / 2 Min. kneten. Teig in die vorbereitete Schüssel umfüllen und abgedeckt an einen warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen.
    3. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Rolle formen, in 14 Scheiben schneiden, diese zu Kugeln formen und auf der Arbeitsfläche abgedeckt weitere 30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Am Ende dieser Zeit Backofen auf 190 Grad vorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
    4. Eine Schüssel auf den Mixtopfdeckel stellen, Erdbeeren einwiegen und zur Seite stellen.
    5. In die Mitte jeder Teigkugel mithilfe eines Glas- oder Tassenboden (durchm. ca. 5 cm) eine Mulde formen, Erdbeeren hineinlegen und mit den Fingern leicht in den Teig eindrücken. Die Ränder der Hefetaler mit Eiweiß bestreichen und die Oberfläche der Taler mit Streuseln bestreuen.
    6. Die Taler auf die vorbereitete Backbleche legen, nacheinander 15-17 Minuten (190 Grad) backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Erdbeer-Streusel-Taler nach Wunsch mit Puderzucker bestäuben und lauwarm oder kalt servieren.
    Erdbeer-Streusel-Taler-elkevoss.de

    Hier kommt das Rezept zum ausdrucken

    Erdbeer-Streusel-Taler

    Vorbereitungszeit15 Min.
    Zubereitungszeit1 Std. 20 Min.
    Gericht: kuchen
    Land & Region: German
    Keyword: Dessert kuchen, Erdbeeren, kuchen
    Portionen: 14 Stück
    Kalorien: 287kcal
    Autor: Elke Voß | elkevoss.de

    Zutaten

    • 50 g Zucker
    • 50 g Mehl
    • 40 g Butter kalt
    • 250 g Milch
    • 100 g Zucker
    • 80 g Butter
    • 520 g Zucker
    • 1 TL Vanillezucker
    • 2 Eier getrennt
    • 1 Prise Salz
    • 350 g Erdbeeren, halbiert

    Anleitungen

    • Streusel
      1.    Mehl,Zucker und Butter in den Mixtopf geben und 10 Sek./Stuffe 6 vermischen.Streusel ummfüllen und in den Kühlschrankstellen.

    Teig und Fertigstellung1.    Milch,Zucker und Hefe in den Mixtopfgeben und 3 Min./37 Grad/ Stufe1 erwärmen. Indieser Zeit eine große Schlüssel einfetten.

    • Mehl, Vanillezucker, Eigelb, Butter und Salz inden Mixtopf zugeben und Teig Stufe / 2 Min. kneten. Teig in die vorbereiteteSchüssel umfüllen und abgedeckt an einen warmen Ort ca. 1 Stunde gehen lassen
    • Teigauf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einer langen Rolle formen, in 14 Scheibenschneiden, diese zu Kugeln formen und auf der Arbeitsfläche abgedeckt weitere30 Minuten abgedeckt gehen lassen. Am Ende dieser Zeit Backofen auf 190 Gradvorheizen und 2 Backbleche mit Backpapier belegen.
    •   EineSchüssel auf den Mixtopfdeckel stellen, Erdbeeren einwiegen und zur Seitestellen.
    • In die Mitte jeder Teigkugel mithilfe eines Glas- oder Tassenboden (durchm. ca. 5cm) eine Mulde formen, Erdbeeren hineinlegen und mit den Fingern leicht in denTeig eindrücken. Die Ränder der Hefetaler mit Eiweiß bestreichen und dieOberfläche der Taler mit Streuseln bestreuen.
    • 1.    DieTaler auf die vorbereitete Backbleche legen, nacheinander 15-17 Minuten (190Grad) backen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Erdbeer-Streusel-Talernach Wunsch mit Puderzucker bestäuben und lauwarm oder kalt servieren.

    Ich wünsche euch jetzt viel Spaß beim nach backen und freue mich, wenn Ihr mir berichten würdet, ob die Erdbeer-Streusel-Taler auch so gut geschmeckt haben, wie uns. 

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

    Erdbeer-Streusel-Taler-elkevoss.de
    Backen-elkevoss.de

    Da bin ich wieder….

    Da bin ich wieder. Schwup die wup ist eine Woche Grömitz schon wieder vorbei. Beim Urlaub geht es mir in den letzten Jahren immer so. Die Vorfreude ist die schönste. Selbstverständlich der Urlaub auch und irgendwie ist die Woche dann auch schon wieder rum. Heute frage ich mich, warum wir ausgerechnet Juni genommen hatten für unseren Urlaub. Das ist gar nicht so unsere Zeit. Normalerweise fahren wir immer im September eine Woche in den Urlaub? Jetzt kommt mir das Jahr noch ganz schön lang vor, wobei ich mich auch auf einen (hoffentlich) sonnigen Sommer freue und nicht so verregnet wie 2021. Ja ja, in NRW hatte es am meisten geregnet. Das war nicht nur gefühlt so, sondern wurde nach einer Auswertung auch im Radion so bestätigt. Bis jetzt war das Jahr doch schon ganz passabel zu uns und ich sag mal. So kann es weiter gehen. 

    Geplant war, das ich euch meine Grömitzbilder heute zeige. Aber ich bin ehrlich. Montag, Dienstag, Mittwoch war ich schon wieder im Büro. Abends war das Wetter so schön, das ich mich der Wäsche und dem draussen aufhängen befasst habe. Die schön glatte Wäsche habe ich dann ohne Bügeln, warum auch, gleich zusammengelegt und ab in den Schrank. Die Koffer auspacken …. Ehrlich, ich mag keine Koffer auspacken. Ich habe immer das Gefühl, das dauert länger als das einpacken. Geht es noch jemanden von euch so? Aber jetzt ist alles ausgepackt, gewaschen und wieder ordentlich in den Schränken.  Der Göga hat unsere Lounge sauber gemacht und wir können jetzt schön wieder darunter das gute Wetter genießen. Der Grill ist auch wieder blitz Blank 😂

    Backen-elkevoss.de

    Wir hatten bei uns in NRW am Donnerstag den Feiertag und ich habe das große Glück, wenn Donnerstags Feiertag ist, hat meine Firma am Freitag geschlossen. Ich arbeite in einem produzierenden Betrieb, das würde es sich auch nicht rentieren, die Maschinen für einen Tag zu rüsten und anzu machen. Am Donnerstag war ich dann ganz früh. Dachte ich zumindest, da der Erdbeerhof, der 3 km von mir entfernt ist um 9 Uhr die Pforten zum selbstpflücken öffnet, nix da. 9.15 Uhr standen da schon eine gute Schlange an Autos. Wie gut das ich mit dem Fahrrad da war und an der Schlange vorbei und habe mich dann in ein Feld einweisen lassen, wo ich meine Erdbeeren pflücken konnte. Innerhalb von 15 Minuten hatte ich meine 1,5 kg gepflügt und glücklich ging es nach Hause. Zuhause habe ich schön dann die Erdbeeren verarbeitet und am Schluß fiel mir auf. Mist!  Die Erdbeeren für die kleinen Törtchen ….. Na gut, dann eben morgen. Also habe ich schon mal die kleinen Tortlets gebacken. Was wohl nicht so sein sollte. Woran es lag, weiss ich nicht, ich habe alles gemacht wie immer. Nur dieses Mal gingen sie nicht unbeschadet aus der Form raus.  1 wirklich nur 1 hatte es geschafft. 

    Backen-elkevoss.de

    Noch einmal backen?

    Nein, dazu hatte ich bei dem schönen Wetter keine Lust. Ich habe mir die kleinen dann aus dem Geschäft gekauft. Torgenguss fehlte auch noch. Also habe ich die dann gleich mitgenommen. Bei dem schönen Wetter, so lange in der Küche zu stehen und womöglich passiert es dann wieder. Das Risiko wollte ich nicht eingehen.  Heute war ich dann pünktlich um 9 Uhr beim Erdbeerfeld. 🙈😂 Ich war nicht die erste, so nebenbei gesagt. Aber ruckzuck hatte ich wieder meine Schüssel mit den 1,5 kg voll und es ging nach Hause und ich habe die Erdbeeren für die kleinen Küchlein nicht vergessen. Aber so schick, wie auf dem Foto sieht es bei mir nicht aus. Aber es hat geschmeckt. Der Göga ist begeistert. „Kannste öfters machen“ bekam ich zur Antwort. Mal sehen, ich überleg es mir. Aber solange es die Erdbeeren gibt und ich glaube lange ist es bei uns bei dem Hof nicht mehr, habe ich etwas anderes vor. Drückt mal die Daumen das es klappt. Dann könnte ich das euch nächste Woche vorstellen. 

    Einfach und schnell

    Ich habe jetzt nach dem mißglückten Backen, die gekauften Tortlets genommen. Dann einfach den Dr. Oetker Backpudding und einfach die Erdbeeren darauf und noch Tortenguß. Ca. 20 Minuten den Tortenguß abkühlen lassen und da war es schon. Der Backpudding wird einfach mit kalter Milch zubereitet. Mit dem legen des Musters, das ist bei jedem Törtchen anders geworden, nicht so wie ich es gern wollte. Aber bekanntlich ist ja noch kein Meister vom Himmel gefallen. 

    Backen-elkevoss.de

    Zurück....

    Nicht enttäuscht sein, mehr habe ich heute nicht für euch. Aber ich habe viele Ideen im Urlaub gesammelt und alles in mein „Bulett-Journal“ reingesschrieben. Freut euch also und zum Bullet kommt auch noch ein Artikel. Jetzt mache ich mich aber mal an meine Bilder von Grömitz, damit ich dann nächste Woche Bilder und ein Video für euch habe. Demnächst gibt es auch immer mal ein Video. Ich übe noch, aber etwas findest Du schon auf  YouTube.  
    Ich hoffe, Ihr habt jetzt etwas Hunger bekommen. 😀 👩‍🍳

    Ich wünsche euch ein schönes Wochenende. Genießt das schöne Wetter. 

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

    Mischbrot mit Brotkunst

    Mischbrot-elkevoss.de

    Mischbrot mit Brotkunst, die Kunst habe ich leicht verfehlt.

    Endlich ist es soweit, mein Brot ist fertig gebacken. Warum endlich? Weil es an einer Zutat fehlte und die ich hier im örtlichen Handel nicht bekam. 5 Geschäfte und 5 mal nix. Auch googeln brachte nichts, sagen wir mal so, ausser, das es auf eine Onlinebestellung hinausläuft. Also bestellte ich die Zutat. Auch das wurde dann wieder ein warten. Der genannte Liefertermin wurde dann um 3 Tage nach hinten verschoben und ich war schon inzwischen leicht genervt und überlegte, ob ich das Brot überhaupt noch backen möchte, aber es sah so lecker aus im Rezept und ein Brot wollte ich schon lange mal wieder backen. Also habe ich dann auf das „Semola“ gewartet. 

    Juhu, ich freute mich als das Paket dann mit dem Semola für das Brot ankam. Geplant war dann das ich am Donnerstag am Feiertag das Brot backen wollte. hmm, wie das dann so ist, es kam etwas dazwischen. Abends las ich mir dann vorsichtshalber noch einmal das Rezept durch und bekam dann ein P in den Augen. Ach Du herje, das Brot muss ja über nach in den Kühlschrank. Also nichts wie in die Küche und den Teig zurbereiten. Was ja auch sehr schnell ging. Ich plante dann alle anderen Schritte für den Freitag ein. Denn das Brot nimmt doch schon einige Zeit in Anspruch. Im Originalrezept wird das Brot in einem gusseisernen Topf gebacken. Einen gusseisernen Topf habe ich nicht. Aber meinen Zaubermeister von Pampered Chef. Wer einen anderen Topf zum Brotbacken hat, der kann ihn auf jedenfall nutzen. Ich habe meine Backzeit nur 5 Minuten verlängern müssen. Da muss man einfach mal etwas nachsehen. 

    Mischbrot-elkevoss.de
    Mischbrot-elkevoss.de
    Mischbrot-elkevoss.de

    Auch wenn es wenn das Brot etwas mehr Zeit bei der Zubereitung benötigt. Ich werde es auf jedenfall noch einmal backen. Ich habe ja schließlich jetzt genug Semola im Haus. 😂 Ein Garkörbchen, wird meine nächste Anschaffung sein, ich hatte mein Brot jetzt im Zaubermeister hochgehen lassen. Das ging auch gut, das Brot ging auch auf, aber meiner Meinung hätte es noch ein klein bisschen mehr sein können. Auch hatte ich kein Roggenmehl im Haus. Ich dachte ich hätte noch Roggenmehl gehabt, aber denkste. 🙈 Ich habe dann einfach mit Dinkelmehl ersetzt. Aber der Geruch und einfach nur lecker das Brot. Vorgenommen habe ich mir jetzt, doch wieder mal öfters selbst Brot zu backen. 

    Mischbrot-elkevoss.de

    Hier kommt das Rezept

    Mischbrot mit Brotkunst. Die Kunst ist mir nicht ganz so gelungen.  😅 Beim nächsten mal wird es besser. 

    Für einen gusseisernen Topf (durchm. 24 cm, Inhalt 4,5l) Backpapier

     

    Hier kommen die Zutaten

    • 300 g Roggenmehl Type 1150
    • 200 g Dinkelmehl Typ 1050
    • 150g Semola (doppelt gemahlender Hartweizengrieß)
    • 1/2 Würfel Hefe
    • 1 Pck. Roggen-Vollkorn-Sauerteig (zb von Dr. Oetker)
    • 450 ml Wasser
    • etwa 2 TL Salz
    • 1 TL Zucker
    • etwa 1 EL Apfelessig

     

    1. Hefeteig zubereiten: Die 3 Mehlsorten in einer großen Rührschlüssel mischen. Hefe daraufbröckeln und die übrigen Zutaten hinzufügen. Alls mit einem Mixer (Knethaken) zunächst auf niedrigster, dann auf höchster Stufe etwa 8 Min. zu einem glatten Teil verkneten. Die Schüssel mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank über Nacht gehen lassen. 
    2.  Am nächsten Tag den Teil in der Schüssel 1-2 Stunden bei Zimmertemperatur stehen lassen. 
    3. Brot formen und gehen lassen: Danach den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche verkneten und zu seinem straffen, runden Laib formen. Das Brot mit der Naht nach oben in einen mit einem bemehlten Geschirrtuch ausgelegten Gärkorb oder einem Sieb / Schüssel (durchm. etwas 22 cm) abgedeckt etwa 1 Std. gehen lassen. 
    4. Ein Stück Backpapier im Durchmesser des Topfbodens (durchm. etwa 24 cm) zuschneiden. Backofen mit einem gusseisernen Topf und Deckel vorheizen. Einschub: unteres Drittel. Ober-/Unterhitze etwa 250 Grad, Heissluft etwa 230 Grad. 
    5.  Brot verzieren: Das Brot mit der Naht nach unten auf das vorbereitete Backpapier geben, mit der Hilfe eines Küchengarns in 8-12 Stücke teilen. Nicht ganz durch, eher ein tieferes ritzen. Nun mit Hilfe einer Rasierklinge oder einem sehr scharfen Messer ein beliebiges Muster einritzen. 
    6. Brot backen: Das eingeschnittene Brot  vorsichtig in den heißen Topf legen. Den Deckel darauf legen und den Topf auf dem Rots in den Backofen schieben. Backzeit. ca 40 Minuten 
    7. Die Backofentemperatur reduzieren. Den Topfdeckel entfernen und das Mischbrot fertig backen. Ober-/Unterhitze etwa 200 Grad, Heißluft etwa 18o Grad, Backzeit: etwa 15 Minuten 

    Das Mischbrot vorsichtig aus dem Topf stürzen. Das mitgebackene Papier entfernen und das Brot auf einem Kuchenrost erkalten lassen. 

    Tipps
    • Sehr lecker schmeckt das Brot mit Butter, Salami, geräucheretem Schinken und Käse
    • Statt frischer Hefe kann auch 1 Pck.  Trockenbackhefe verwendet werden. 
    ....und was meint Ihr. Das hört sich doch lecker an, oder? Versprochen, der Aufwand lohnt sich, das Brot schmeckt sehr gut.

    Aber nicht nur mit herzhaften Belag schmeckt das Brot. Der Göga mag nur Erdbeermarmelade und meinte „Daumen hoch“. Das Brot schmeckt auch mit Marmelade klasse. Ich habe es mit Honig probiert. Ich kann dem nur zustimmen. 

    Viel Spaß & Freude beim nachbacken. 

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

    Scroll to Top