Backen-elkevoss.de

Backen | Cookies die es in sich haben

Vor zwei Wochen hatte ich euch doch meine Low Carb Cookies vorgestellt. Die der Göga und ich sehr mochten oder mögen. Jetzt hatte ich aber noch ein anderes Rezept auf Instagram gesehen und abgespeichert. Was aber schon ziemlich lange in meiner Fotobibliothek schlummerte und ich weiss auch nicht mehr, wo ich es her hatte. Auf jedenfall dachte ich, das probiere ich aus.

Cookies mit Kinderriegeln

Diese Cookies sind im Gegensatz von den Cookies von zwei Wochen, absolute Kalorienbomben. Aber total lecker.  Diese Cookies benötigen eine etwas längere Zubereitung, da der Teig erst so richtig schön fest werden muss. 

Rezept

Zutaten

  • 150 g geschmolzene Butter mit
  • 120 g braunen und
  • 80 g weißen Zucker mischen. (Schneebesen)
  • Dann ein Ei und ein Eigelb dazu 
  • 100 g Lotus Biscoff dazu!
  • Dazu dann 180 g Mehl, 
  • 1/2 tl Backpulver
  • 1/2 tl Salz und
  • 5 Tropfen Vanilleraoma

Zubereitung

Alles zu einer homogenen Masse rühren❗️

150 Gramm Kinderriegel klein / kleiner gehackt, dazu und den Teig nun 30 Minuten in den Gefrierschrank. 

Dann Kugeln formen und mit genügend Abstand aufs Blech. 

Bei 180 Grad 10-15 Minuten backen❗️ 

📌Auskühlen lassen und genießen 

 

Was meint Ihr❓ Hört sich doch sehr lecker an. Versprochen, die Cookies sind genauso lecker nur von der süße anders, wie die Low Carb Cookies und sind auch für (fast) unerwartete Besuche geeignet. Wer keine Kinderriegel spontan zu Hause hat, der kann auch Schokolade nehmen, oder größere Schokoladenstücke.

Backen-elkevoss.de

Irgendwie muss ich ja über mich schmunzeln. Zu Weihnachten schaffe ich es nicht Plätzchen zu backen und jetzt innerhalb von 2 Wochen backe ich Cookies. Mein Mann meint ja, das liegt daran, das an Weinachten so viele Plätzchen backen und ich diese perfekten Dinger sehe und dann Panik bekomme. hmmm, da hat er recht. Ich sehe, tolle Vanillekirpl, gefüllte Plätzchen und was es so gibt. Aber das bin ich nicht. Ich esse die gern und würde die auch gern geschenkt bekommen. Habe ich nichts dagegen, aber ich selbst backen. Nein, ich wäre über mein Ergebnis nur traurig. Ich bleibe dann doch lieber bei meinen Kokosmakronen und was war das noch. Die hatte ich vor 2 oder 3 Jahren mal gebacken. Wer suchet der findet. Genau die und die meinte ich.

Wer hat sich den Namen Cookie ausgedacht? Früher hat man einfach Kekse gesagt. Ok, man übernimmt immer mehr von dem amerikanischen und Cookie hört sich ja auch wirklich nett an. Aber Kekse doch auch. Kennt Ihr noch die Muppet Show. Diese Fernsehsendung habe ich als Kind immer gern gesehen. Da gab es doch das Krümmelmonster. Weil es so mit den Keksen krümmelte. Würde er der dann heute Cookiemonster heißen?😂

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.

Was ist denn eurer schnellstes und einfachstes Lieblingsrezept, wenn spontaner Besuch kommt oder Ihr so wie ich. Einfach mal einen Hipper auf Kuchen habt?

Noch ein schnelles
Keks - Cookie Rezept

Kekse

Zutaten

  • 100 g Butter
  • 50 g Rohrohrzucker
  • 30 g Kokosblütensirup oder Honig / ich nehme immer Reissirup
  • 10 g Vanilleextrakt
  • 50 g kernige Haferflocken ( wer noch etwas vom Müsli übrig hat, kann das auch gut nehmen, das mache ich dann oft
  • 50 g feine Haferflocken
  • 50 g Schmelzflocken
  • 50 g Kokosraspel
  • 1/4 TL Meersalz

Zubereitung

  • Butter, Zucker, Honig oder Reissirup, Vanilleextrakt in einen Topf oder in den Thermomixtopf geben. 3 Minuten / 50 Grad / Stufe 2
  • Alle anderen Zutaten abgewogen in einen Topf oder im Thermomix abwiegen und dann zusammen mit den oberen Zutaten dazufügen. 15 Sekunden /Linkslauf / Stufe 3
  • Den Teig in eine andere Schüssel umfüllen.
  • 2 Bleche mit Backpapier auslegen
  • Mit einem Eisportionierer feste Teiportionen mit etwas Abstand auf das Backblech setzen und gleich flach drücken.
  • Die Kekse ca 15. Minuten (je nach Ofen) bei 180 Grad im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten backen.
  • Guten Appetit

Jetzt reicht es aber auch mit den Keks-Cookie Rezepten und ich freue mich auf einen Kommentar, welche Sorte euch am besten schmeckt.

Ein schönes Wochenende wünsche ich euch und bis nächste Woche. 

Bis bald, liebe Grüße

elkevoss.de

Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten oder Seite in der deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

🤞 DER NEWSLETTER FÜR DEINE NEUIGKEITEN!

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung

Backen-elkevoss.de

2 Kommentare zu „Backen | Cookies die es in sich haben“

  1. Kinderriegel hören sich schon prima an liebe Elke,
    dazu als Cookies oder Kekse, lecker.
    Das Rezept werde ich mir speichern.
    Weiterhin viel Spaß beim Backen, ganz lieben Gruß
    Nicole

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Scroll to Top