Rezepte | Energy Balls mein Projekt in 01| 2023

energie balls-elkevoss.de

Sicherlich habt Ihr es schon gesehen, bei mir gibt es endlich wieder mehr Rezepte. Das ist auch etwas, was ich 2023 wieder ändern möchte. Wieder mehr Leichtigkeit und Rezepte. Ich habe so viele Ideen, dass ich eine Liste erstellen sollte. Was ich auch noch machen werde. Wenn ich mit meinem Bullet Journal anfange und das ist bald. Die Anfänge sind gemacht und bald werde ich euch davon berichten.

Energie Balls-elkevoss.de

3 Tage ohne?

Angefangen habe ich mit 3 Tage, ohne irgend etwas anderes Süßes zu essen. Da ich mich kenne, wusste ich ganz genau, meinem Kopf zu sagen. 3 Tage bekommst Du nichts! Aber auch gar nichts süßes.  Das kann nur schief gehen. Nicht das ich das nicht könnte. Aber sobald mein Kopf das weiß, dann hat er so ein Verlangen nach süßem, das ist schlimm und dann werde ich auch rappelig.

Überlisten

Was tun? In den Social Medien ist gerade das Abnehmen der Hype und die meiste Werbung. Ich schau mir das oft an und so ist dann meine Idee für mich entstanden. Nicht neu, aber lecker.

Wie ich meinen Kopf überlisten wollte und was mir auch gelungen ist. Ganz einfach… Energy Balls aber selbst gemacht und so schnell.

Der Glaube versetzt Berge…

So der Spruch, kennt Ihr Ihn auch.

Nach meiner Mittagspause habe ich oft einen Hänger. Ich bin der Early Bird und fange früh an, habe dann aber mittags ein kleines Tief und dann verspüre ich oft, jetzt irgendwas Kleines. Einfach etwas Süßes, mit einem Tee und genießen.  Daran geglaubt hatte ich nicht, dass das funktioniert. Dann war da der Tag 1 da und ich dachte, wenn es nicht funktioniert. Du hast dir ja „nur“ drei Tage erst einmal vorgenommen und wenn dann muss ich eben irgendwie nach einer anderen alternative mich umsehen.

Energie Balls-elkevoss.de
Tee Tester

Also habe ich mir meinen Tee gemacht, ich probiere mich gerade durch diverse Teesorten durch. Wie z.b. Gelassenheit, innerere Ruhe und so weiter.  Schmecken lecker kann ich nur sagen und ob es hilft. Vielleicht, weil ich es möchte. Naja, zurück zu meinen Energy Balls. Zwei Stück geschnappt und wirklich langsam genossen. Da war wirklich kein verlangen von etwas andrem süßen. Vielleicht weil mein Kopf ja etwas bekommen hatte, was er gern wollte. Keine Ahnung. Aber abgesehen davon, das ich inzwischen schon die zweite Ladung hergestellt habe und schon über eine Woche nichts anderes süßes gegessen habe.

Selbst der Göga hat die Energy Balls probiert. Mit wieder Willen weil das hörte sich einfach zu Gesund an. Hmmm, schmeckt kam dann nur und das war es.

Wo sind sie geblieben?

Jedenfalls muss er heimlich genascht haben, die Dose im Kühlschrank wurde verdächtig schnell leer.  Gesagt habe ich aber nichts. Ich habe einfach ein paar neue gemacht und gleich auch ein paar Fotos.

Beim letzten Mal hatte ich das nämlich vergessen.

Im WWW habe ich lange nach einem Rezept gesucht, es gibt da unendlich viele. Aber Ihr wisst ja, ich vertrage, wegen meiner Fruktoseintoleranz nicht alles. Auch wollte nicht etwas kaufen, was ich evtl. nur einmal für das Rezept kaufe, und dann steht es da rum und ich benutze ich es nicht mehr. Weil ich die Energy-Balls nicht mochte.

Dieses Rezept ist das perfekte für mich und vielleicht mögt Ihr es ja auch.

Ich schreibe es euch mal auf.

Engergy-Balls

Zutaten

  • 100 g Datteln getrocknet (100 g = ca. 10 Stück)
  • 70 g Nussmischung
  • 40 g Haferflocken
  • 30 g Mandelmus (ich habe Erdnussmus genommen, weil ich es vorrätig hatte)
  • 10 g Kokosöl
  • 3 EL Kokosflocken zum Wälzen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten in den Mixtopf geben und 20 Sek./Stufe 6,5 zerkleinern.
  2. Masse auf eine Unterlage geben und mit den Händen kleine Kugeln formen (ca.3 cm Durchmesser) (was mir nicht so ganz gelang, meine wurden etwas unterschiedlich groß)
  3. Kokosflocken auf einem Teller oder der Unterlage verteilen und in die Kugeln in den Kokosflocken wenden.
  4. Die Energy Balls sind sofort verzehrfertig. Ich bewahre die Energy Balls in einer Box im Kühlschrank auf. So halten sie sich einige Tage.

Habt Ihr auch schon Energy Balls probiert? Oder habt ein Rezept für mich, was mir auch gut schmecken könnte? Ich würde mich sehr freuen.

Wer noch keine probiert hat und das mal ausprobieren möchte, dem kann ich dieses Rezept einfach nur empfehlen.

Wer keinen Thermomix hat, der nimmt einfach den Zerkleinerer, den er im Haushalt hat. Meine Freundin hat einfach den von der bekannten Marke mit T genommen.  Das hat genauso so  gut funktioniert. Einfach so lange zerkleinern, bis es schön fein ist.

Schreibt mir doch mal in die Kommentare, wie euch diese Energy Balls geschmeckt haben. Ich würde mich sehr freuen und für andere Rezeptvorschläge bin ich offen und freue mich.

elkevoss.de

Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach in der Startseite auf der Seitenleiste mit deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter(klick). So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

close

LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

Hol Dir meinen wöchentlichen Newsletter und Du verpasst nichts mehr. 😎

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

Folge:
Elke Voss
Elke Voss

Hi!, ich bin’s … Elke. Wie schön, dass du hier bist. Ich freu mich auf dein Feedback! Schreib mir einfach einen Kommentar. Ein Gemischtwarenladen meistens also Food, Lifestyle, Travel und der alltägliche Wahnsinn.

Mehr von mir: Web | Instagram | Facebook

1 Kommentar

  1. 18. Januar 2023 / 19:10

    DAs hört sich lecker an liebe Elke,
    allerdings habe ich nicht alles davon zu Hause.
    Da muss ich morgen erst mal kaufen gehen.
    Ich gebe Dir Bescheid, wie es schmeckt.
    Lieben Gruß
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert