• Backen | Käsekuchen ohne Boden und ohne Mehl

    Heute stelle ich euch den leckersten Käsekuchen der Welt vor. *gg*.  Für mich ist er der leckerste und beste Käsekuchen. Aber ich denke, jeder hat in der Familie ein Rezept, von dem man behaupten kann, das es das leckerste Rezept, ob Kuchen oder ein herzhaftes Gericht, das ist egal, ist.

    Oder was meint Ihr. Ich gebe es zu, der Käsekuchen von meiner Mutter hatte es mir schon als Kind angetan. Die „kalte Schnauze“ war auch immer ein Lieblingskuchen von mir, den hat meine Oma mir immer zu meinem Geburtstag gebacken.

    Käsekuchen-elkevoss.de

    Dieser Käsekuchen ist ohne Mehl, ohne Puddingpulver gebacken und hat keinen Boden. Böden beim Kuchen mag ich nicht immer. Entweder sind die zu hart oder zu weich. Das ist nicht mein Geschmack. Dieser Käsekuchen ist einfach fluffig. Mit ganz viel Quark und Eiern und damit er auch hält mit Hartweizengrieß.

    Jedes mal wenn ich im www, auf Instagram, Facebook, Pinterest, etc. Käsekuchen ohne Boden gelesen habe, habe ich gedacht. Na, wie wurde der denn gebacken und schon sah ich wieder, Puddingpulver. Warum eigentlich ? Die Frage gebe ich an euch mal ab. Ich habe auch schon einige Käsekuchen dann  nachgebacken und probiert. Die waren wirklich auch alle wirklich sehr lecker. Aber  🙂 nein. Es ist bestimmt auch das persönliche und die Erinnung an meine Mutter. Die für mich den Käsekuchen so besonders machen.

    Käsekuchen-elkevoss.de

     Für unseren 2 Personenhaushalt, habe ich den Käsekuchen in einer kleinen Form gebacken und die Zutaten halbiert. Das war ein Experiment, da ich den Kuchen immer nur mit den Originalmengen gebacken hatte. Aber es hat funkioniert. Etwas unsicher war ich schon. Aber ! Wer nicht wagt. Das Rezept schreibe ich euch aber für die normalgroße Form auf.

    Hast Du auch so ein Familienrezept und möchtest das gern auch an andere weitergeben? Dann schreib mir. Du kannst dann gern dein Rezept hier mir veröffentlichen.

    Käsekuchen

    Zutaten

    • 200 g Butter
    • 375 g Zucker
    • 5 Eier
    • 1 Päck. Vanillezucker
    • 1 kg Magerquark
    • 6 Eßl Hartweizengrieß
    • 3/4 Päck. Backpulver
    • Butter und Zucker schaumig rühren
    • Eier und Vanillezucker  dazu gebe und alles zu einer cremigen Masse rühren
    • Magerquark, Hartweizengrieß unterheben, anschließend den noch das Backpulver untermischen. 

    Bei 200 Grad vorgeheizten Backenofen gut 1 Stunde backen. Evtl. auf 175 Grad falls der Käsekuchen zu dunkel wird. (Jeder Backofen backt anders), oder mit Alufolie etwas abdecken, wenn der Käsekuchen zu dunkel wird. 

    Laß Dir den Käsekuchen mit einer schönen Tasse Kaffee oder Tee schmecken.

    Drucken

    Käsekuchen

    Gericht kuchen
    Land & Region German
    Keyword Käsekuchen ohne Boden
    Autor Elke Voß | elkevoss.de

    Zutaten

    • 200 g Butter
    • 375 g Zucker
    • 5 Eier
    • 1 Päkchen Vanillezucker
    • 4 Becker Magerquark (1kg)
    • 6 EL Hartweizengrieß
    • 3/4 Päkchen Backpulver

    Anleitungen

    • Butter und Zucker schaumig rühren
    • Eier und Vanillezucker alles zusammen zu einer cremigen Masse rühren
    • Magerquark und Hartweizengrieß, alles unterheben
    • mit 3/4 Päckchen Backpulver dazu mischen
    • Bei 200 Grad im vorgeheizten Backofen gut 1 Stunde backen
    • - evtl. auf 175 Grad weiter backen, falls der Kuchen zu dunkel wird, oder mit Alufolie abdecken

    … und wie schmeckt Dir der Käsekuchen? Ich bin auf deinen Kommentar gespannt. Nicht vergessen, möchtest Du das ich ein Rezept von Dir veröffentliche, dann schreib mir bitte. Hallo@elkevoss.de. Ich freue mich auf dein Rezept und meine Leser auch. 

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich Dir von meiner Lieblingsinsel Sylt.

    Bis bald, liebe Grüße

    elkevoss.de

    Möchtest Du regelmäßig Post von mir? Dann trage Dich einfach unten mit deiner E-Mail-Adresse ein und Du bekommst meinen wöchentlichen Newsletter. So verpasst Du nichts mehr. Den Link in der Bestätigungsmail anklicken und schon sind wir Brieffreunde. Wenn Du nichts in deinem Postfach findest, dann sehe doch bitte einmal in deinem Spam Ordner nach. Hmm 😉 Ohne Bestätigung bekommst Du dann leider auch keinen Newsletter. Mit deinen Daten gehe ich sorgsam um und Du hast die Möglichkeit, Dich jederzeit abzumelden.

     

    close

    LASS UNS IN VERBINDUNG BLEIBEN!

    Hol Dir meinen wöchentlichen Newsletter und Du verpasst nichts mehr. 😎

    Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

    Folge:
    Elke Voss
    Elke Voss

    Hi!, ich bin’s … Elke. Wie schön, dass du hier bist. Ich freu mich auf dein Feedback! Schreib mir einfach einen Kommentar. Ein Gemischtwarenladen meistens also Food, Lifestyle, Travel und der alltägliche Wahnsinn.

    Mehr von mir: Web | Instagram | Facebook

    2 Kommentare

    1. 7. Februar 2022 / 18:57

      Lecker liebe Elke,
      den würde ich am liebsten direkt Nachbacken.
      Ich sehe schon, am Wochenende läuft hier die Küchenmaschine…
      Danke Dir für Rezept und hab weiterhin einen schönen Urlaub,
      lieben Grß
      Nicole

    2. 18. Februar 2022 / 17:46

      Hallo Elke,
      so hat meine Mama auch immer ihren Käsekuchen gebacken.
      Der hat immer super geschmeckt, danke für das Rezept. Ich werde es mal wieder probieren.
      L.G.KarinNettchen

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

    Rezept Bewertung