• Backen | Modern Baking

    Modern Baking-elkevoss.de

    Werbung*

    Modern Baking | MAL VEGAN, MAL GLUTENFREI, MAL KLASSISCH – IMMER LECKER

    …und es stimmt.

    Ich Danke dem Dorling Kindersley Verlag für das zur Verfügung gestellte Rezessionsexemplar.

    Gesunde Backrezepte von Cynthia Barcomi

    Die Queen of Baking ist zurück! Cynthia Barcomi überrascht Sie in diesem Backbuch mit modernen Rezepten, die mal vegan, mal glutenfrei, mal klassisch sind – und vor allem immer köstlich! Wie gewohnt präsentiert sie das Best-of der amerikanischen Backstube, zeigt aber, mit welchen gesunden Zutaten man diese zubereiten kann: Denn Cheesecakes, Donuts, Cookies & Co. sorgen auch mit Mandelmehl oder Leinsamen für fantastischen Geschmack

    Backen Sie mit Cynthia Barcomi ganz neu:

    • Moderne Backrezepte: Von Cheesecakes über Pies und Tartes bis hin zu Cookies und Donuts – Barcomi präsentiert ihre Lieblingsrezepte auf moderne Art und Weise. Das bedeutet naturbelassene Zutaten, mal gluten- und laktosefrei, mal mit veganen Alternativen zu nutzen. So gelingen echte Backköstlichkeiten im Alltag
    • Modern backen: Raffinierter Zucker und Weißmehl sind schon längst kein Muss mehr in der Backstube – Barcomi liefert den Beweis. Sie hat alternative Zutaten für traditionelles amerikanisches Gebäck wie Donuts und Cupcakes getestet und dabei nicht nur gesündere Rezepte, sondern auch besondere Geschmacks-Kicks kreiert. 
    • Warenkunde: Ob Mandelmehl statt Weizenmehl, Nussdrink statt Kuhmilch, Leinsamen statt Eiern oder Rohrohrzucker statt raffiniertem weißen Zucker – neben einer ausführlichen Vorstellung der zeitgemäßen Zutaten gibt Ihnen Cynthia Barcomi in einigen Rezepten konkrete Austauschtipps an die Hand. So zaubern Sie im Handumdrehen z.B. vegane Alternativen.

    Amerikanische, moderne Backlust auf einem neuen, innovativen Level – erweitern Sie mit Cynthia Barcomi Ihren Horizont für die moderne Welt des Backens!

    ISBN 978-3-8310-3894-7
    August 2020
    192 Seiten, 197 x 252 mm, fester Einband 
    Über 90 farbige Fotos

    Ich gebe es zu, ich war leicht überfordert 😂. Mir gefielen so viele Rezepte auf einmal und ich war so begeistert, das ich gar nicht wusste was ich als erstes und als letztes ausprobieren wollte.

    Entschieden habe ich mich dann für die Allmond Waffles. Zu meinem erstaunen, hatte ich auch bis auf das glutenfreie Hafermehl und der Karotte alle Zutaten zuhause.

    Bisher kannte ich Cynthia Barcomi noch gar nicht, aber vor einigen Wochen kam mir so der Gedanke, es müsste doch ein „Backbuch“ geben, wo vieles gemischt aufgeschrieben wurde.

    Das war wohl Gedankenübertragung.

    Das Vorwort und die Einleitung laden schon zu lesen ein, als wäre es ein spannender Roman. Die Basics gefallen mir besonders gut. Ich wusste gar nicht wie man Saure Sahne selbst herstellen kann ? In den Basics sind die zb. Zuckersorten erklärt, was man mit welchen Lebensmitteln austauschen kann. So kann man auch seine eigenen Rezepte die man hat, gern mal umwandeln. Hier könnte ich soviel schreiben, das würde aber ausarten.

    Das Inhaltsverzeichnis ist klar uns schlicht gegliedert, was mir sehr gut gefällt.

    Es besteht aus dem Vorwort, Einleitung, Basics – die praktisch unterteilt sind und alles ist auf den ersten Blick zu finden, dann geht es weiter mit der Kategorie:

    • Frühstück & Snacks
    • Cakes & Tartes
    • Cookies
    • Donats & Pluffins
    • Brot & Hefegebäck
    • Register
    • Dank

    Modern Baking begeistert mich so sehr, das ich mich schon auf den Herbst und Winter freue um vieles auszuprobieren.

    Hier schreibe ich euch aber das Rezept der Almonds Waffles auf

    Almond Waffles

    Mandel – Karotten – Waffeln mit Zimt

    Dieser Teig ergibt wunderbare Waffeln, die wesentlich länger frisch bleiben, als konventionelle, weil sie glutenfrei sind.

    Zubereitung ca. 20 Minuten – Ergibt je nach Waffeleisen 4-6 Waffeln

    Zutaten

    • 100 g gemahlene Mandeln
    • 75 g feine Polenta ( Maisgrieß)
    • 50 g glutenfreies Hafermehl
    • 50 g Maisstärke
    • 1 EL Rohrzucker
    • 2 TL Backpulver
    • 1/2 Tl Natron
    • 1/2 TL Salz
    • 1 Prise Zimt
    • 300 ml Mandel – oder Hafermilch
    • 1 TL Zitronensaft
    • 50 ml mildes Olivenöl oder Kokosöl
    • fein abgeriebene Schale einer Biozitrone
    • fein abgeriebene Schale einer Bioorange
    • 1 Ei
    • 1 Karotte (etwa 100 g) gewaschen und fein gerieben
    • Öl zum einfetten

    1 Gemahlene Mandeln, Polenta, Hafermehl, Maisstärke, Rohrzucker, Backpulver, Natron, Salz, Zimt, miteinander vermengen.

    In einer zweiten Schüssel Mandel- oder Hafermilch, Zitronensaft, Öl, Zitrusschale, Orangenschale, und Ei verquirlen. Behutsam die flüssige Mischung unter die trockene Mischung rühren. Jetzt die geriebene Karotte unterheben.

    2 Das Waffeleisen vorheizen und leicht einölen. Den Teig dann portionsweise backen, bis kein Dampf mehr entweicht. Die Waffeln pur genießen oder mit frischen Früchten, gehackten Nüssen und Ahornsirup servieren.

    *TIPP – Zum Warmhalten die Waffeln nebeneinander auf einer Servierplatte legen, mit einem Geschirrtuch bedecken und in den kauf angewärmten Backofen stellen. So trocknen die Waffeln weder aus noch bedampfen sie sich gegenseitig, wodurch sie aufweichen.

    Modern Baking | MAL VEGAN, MAL GLUTENFREI, MAL KLASSISCH - IMMER LECKER
    Drucken

    Almond Waffles

    Mandel – Karotten – Waffeln mit Zimt
    Dieser Teig ergibt wunderbare Waffeln, die wesentlich länger frisch bleiben, als konventionelle, weil sie glutenfrei sind. 
    Gericht Dessert, kuchen
    Keyword Modern Baking
    Autor Elke Voß | elkevoss.de

    Zutaten

    • 100 g gemahlene Mandeln
    • 75 g feine Polenta (Maisgries)
    • 50 g glutenfreies Hafermehl
    • 50 g Maisstärke
    • 1 EL Rohrzucker
    • 2 TL Backpulver
    • 1/2 TL Natron
    • 1/2 TL Salz
    • 1 Prise Zimt
    • 300 ml Mandel- oder Hafermilch
    • 1 TL Zitronensaft
    • 50 ml mildes Olivenöl – oder Kokosöl
    • fein abgeriebende Schale einer Bio-Zitrone
    • fein abgeriebende Schale einer Bio-Orange
    • 1 Ei
    • 1 Karotte ca 100 g – gewaschen und fein gerieben
    • Öl zum einfetten

    Anleitungen

    • Gemahlene Mandeln, Polenta, Hafermehl, Maisstärke, Rohrzucker, Backpulver, Natron, Salz, Zimt, miteinander vermengen. 
    • In einer zweiten Schüssel Mandel- oder Hafermilch, Zitronensaft, Öl, Zitrusschale, Orangenschale, und Ei verquirlen. Behutsam die flüssige Mischung unter die trockene Mischung rühren. Jetzt die geriebene Karotte unterheben. 
    • Das Waffeleisen vorheizen und leicht einölen. Den Teig dann portionsweise backen, bis kein Dampf mehr entweicht. Die Waffeln pur genießen oder mit frischen Früchten, gehackten 
    • Das Waffeleisen vorheizen und leicht einölen. Den Teig dann portionsweise backen, bis kein Dampf mehr entweicht. Die Waffeln pur genießen oder mit frischen Früchten, gehackten Nüssen und Ahornsirup servieren.

    TIPP: Zum Warmhalten die Waffeln nebeneinander auf einer Servierplatte legen, mit einem Geschirrtuch bedecken und in den kauf angewärmten Backofen stellen. So trocknen die Waffeln weder aus noch bedampfen sie sich gegenseitig, wodurch sie aufweichen.

      Ich bin gespannt wie euch die Waffeln schmecken und wie euch das Buch Modern Baking gefällt.

      Bis bald

      eure

      elkevoss.de

      Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook und Instagram.

      Abonniere meinen Newsletter

      * Pflichtfeld
      Datenschutz *
      Modern Baking | MAL VEGAN, MAL GLUTENFREI, MAL KLASSISCH - IMMER LECKER

      Creadienstag, Niwibo, DvD, Holunderblütchen, Sonntagsglück Freutag , Dienstagsdinge, HOT, Samstagsplausch, Lieblingsstücke, Gartenwonne Rittal , Die Zitronenfalterin Lieblingsstücke Frühlingsparty, Froh und Kreativ Handmadeonmonday, Floral Passions

      Print Friendly, PDF & Email
      Folge:

      3 Kommentare

      1. 21. September 2020 / 05:52

        Oh, eine Waffel hätte ich jetzt auch gerne liebe Elke,
        sie sehen zum Anbeißen aus.
        Das ist bestimmt ein inspirierendes Buch.
        Lass es Dir schmecken und starte gut in die neue Woche,
        Nicole

      2. 23. September 2020 / 10:11

        Hallo Elke,
        die Waffeln sehen lecker aus. Ich mag eigentlich keine Waffeln, aber hier könnte ich vielleicht doch noch mal probieren…
        Liebe Grüße
        Silke

      3. 24. September 2020 / 13:06

        Boarrrrrrrrrrrr Elkeeeeeeeeeeeeeeee, das sieht ja derart appetitlich aus, dass ich mich am liebsten essend reinlegen würde.
        Danke für den Tipp. Am Ende muss ich mein Spatzl ja doch mal verwöhnen 😉

        LG Nicole

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      Rezept Bewertung




      %d Bloggern gefällt das:
      J4oGfkFxbQGrYEBcyK8MgfRTRBVZu_39HfOMSSr7kEE"