• Gedanken | #für mich

    Gedanken-elkevoss.de

    #für mich. Sicherlich denkt Ihr jetzt #für mich. Was meint Elke damit? In meiner ersten Urlaubswoche hatten Alexandra und ich es endlich geschafft, nach 10 Monaten uns zu treffen. Wow, wenn ich das lese, wie schnell die Zeit doch vergangen ist und was alles so passiert ist. Im Dezember hatten wir es beide aus privaten und beruflichen Gründen nicht geschafft. Im Februar war ich zur Reha auf Usedom und dann kam Corona. Also den Lookdown. Corona war ja schon viel länger da. Jetzt endlich hatten wir einen Termin gefunden.

    Wir hatten viel nachzuholen beim bequatschen. 😂 Auch kam dann bei mir so beiläufig das Thema, das ich mir ausser jetzt ein paar Herbstschuhe, nichts an neuer Kleidung dieses Jahr gekauft hatte. Wow meinte Alexandra, das ist konsequent. Ich meinte nur “ Warum soll ich etwas kaufen“ Der Kleiderschrank ist voll und endlich auch mal so richtig durch sortiert, Lieferantenbesuche in der Firma noch nicht möglich. Die meisten meiner Kollegen im Homeoffice und es steht ja auch irgendwie nichts an. Kein Urlaub, Fest, Feier etc. Da sprach Alexandra diesen beiden magischen Worte aus. Also warum sollte ich mir dann etwas neues kaufen ?

    Bei dem Wort Homeoffice ist meinem Mann etwas lustiges eingefallen und irgendwie hat er recht. Ich sitze „normalerweise“ in einem Großraumbüro mit 8 Kollegen. Davon sind 6 im Homeoffice. Jeden Tag kommt ein anderer Kollege (dann sind wir zu dritt) Eigentlich könnte ich jeden Tag das bleibe anhaben und keiner würde es merken. „lach“.

    Gedanken-elkevoss.de

    Wenn es mir zu lange dauert, dann können schon mal aus Spaß die Schuhe fliegen .😂😂 Seht Ihr den Schuh im Bild. 😉

    #für mich

    hmmm, in dem Augenblick hatte ich das gar nicht so wahrgenommen. In einer meiner schlaflosen oder unterbrochenen Nächten. Vielen mir diese beiden Worte ein und ich fing an zu grübeln.

    Was möchte ich für mich? Eigentlich weiss ich das ja, aber was ist mir direkt, für mich wichtig. Komischer Weise kam die Kleidung da ziemlich zum Schluß. Für mich möchte ich gern eine tolle Kosmetikerin. Was nutzt mir die schönste Kleidung, wenn mein Gesicht wie sonst wie aussieht. Die letzten beiden Kosmetikbesuche entpuppten sich als Flop. Die eine Kosmetikerin hatte sich auf meine Augenbrauen versteift. Sie meinte, ich müsse die mehr hier und da zupfen. haha, wehe mir kommt da einer zu Nahe, dann werde zum Löwen, zwei mal und nie wieder. Sorry, aber ich bin mit meinen Augenbrauen zufrieden. Klar könnte man hier und da… Aber ne, echt das sind höllische Schmerzen und wenn jemand behauptet man gewöhnt sich daran. ICH NICHT. Die zweite Kosmetikerin wollte mir unbedingt diese Auffüllung für meine Zornesfalte. Ähm, seit dem weiss ich auch wie die heisst. Bis dahin, war es einfach ein Erbstück meiner Oma. Angeblich würde ich dann um Jahre jünger aussehen. Mein Mann zeigte mir einen Vogel. Jep ! Ich hätte einfach gern eine, die sich meiner Pigmentflecken annimmt, mein Gesicht schön massiert. Ausreinigt etc. Vielleicht finde ich irgendwann doch eine nette.

    Gedanken-elkevoss.de

    Zeit # für mich

    Zeit für mich ist mir wichtig. Auch wenn wir dieses Jahr nicht in den Urlaub gefahren sind und der Urlaub sich auf nicht wie ein Urlaub anfühlt. Weil es mir gesundheitlich nicht gut geht. Wenn der Körper zu Ruhe kommt, dann kommt eben der ganze Quatsch raus, also klappere ich meine Fachärzte ab, da man morgens schneller einen Termin bekommt.

    Urlaub der sich nicht wie Urlaub anfühlt

    Mir fehlt eben doch mein Wassertreten, wie ich meine Spaziergänge Barfuss an der Nord oder Ostsee nenne. Zuhause wuselt man doch zu sehr rum.

    Meine Liste zum nähen ist lang. Ich habe mir alle meine Ideen und Inspirationen aufgeschrieben. Der Winter kommt….. Jetzt genieße ich doch lieber noch den Garten und lasse den Tag auf dem Balkon mit einem Glas Wein ausklingen.

    Am Sonntag haben mein Mann und ich einen kleinen Ausflug gemacht und der war gar nicht weit weg von uns, aber eine wunderschöne Landschaft.

    Gedanken-elkevoss.de
    Gedanken-elkevoss.de

    Der Truppenübungsplatz in der der Senne. Schade nur, das man dort nicht aussteigen darf. ähm, hab ich etwas trotzdem. Ich musste mir einfach diese schöne Mühle ansehen. Die alten Panzer den Jeep, den hätte ich gern auch von nahem Fotografiert, ich wäre auch wieder heimlich ausgestiegen und etwas näher rangegangen, wenn nicht kurz vorher ein Ranger die Strecke kontrolliert hätte und jemand verwarnt hätte. “ Schade “ Daher Fotos aus der weite.

    Gedanken-elkevoss.de

    Was sonst ich so noch #für mich herausgefunden habe?

    • mich nicht mehr von anderen Menschen runterziehen zu lassen
    • mehr auf meine Intuition hören
    • einfach ausprobieren und wenn es nicht funktioniert, dann einfach weitermachen
    • meine Coronafrustkilos runterbekommen. 😂😂😂 Hallo WW, da bin ich wieder.
    • 2021 wieder mehr Städtetripps

    Ich könnte euch noch ganz viel mehr aufschreiben, aber das würde zu lang.

    Gedanken-elkevoss.de

    Wie seht Ihr das denn so? Hattet Ihr auch schon einmal solche Gedanken? Wie habt Ihr eure #für mich Projekte oder Gedanken umgesetzt oder gar nicht.

    Schreibt mir doch in die Kommentare. Ich freue mich auf einen regen Austausch.

    Bis bald

    eure

    elkevoss.de

    Abonniere meinen Newsletter

    * Pflichtfeld
    Datenschutz *

    Mehr von mir gibt es auch auf Pinterest, Facebook und Instagram.

    Creadienstag, Niwibo, DvD, Holunderblütchen, Sonntagsglück Freutag , Dienstagsdinge, HOT, Samstagsplausch, Lieblingsstücke, Gartenwonne Rittal , Die Zitronenfalterin Lieblingsstücke Frühlingsparty, Froh und Kreativ Handmadeonmonday, Floral Passions

    Print Friendly, PDF & Email
    Folge:

    4 Kommentare

    1. 17. September 2020 / 21:05

      Liebe Elke,
      ja #fürmich Projekte kenne ich auch eine ganze Menge. Entweder bremst Corona mich aus und manchmal bremse ich mich selbst aus, weil ich nicht in die Pötte komme. Ich schreibe mir schon immer Listen für meine to dos und Projekte und zwischendurch wird auch mal was weggestrichen.

      Ganz liebe Grüße
      Gudrun

      • 19. September 2020 / 09:26

        Liebe Gudrun,

        *lach*. So geht es mir auch. Entweder Corona oder meine Panikataken.
        Aber mit der Liste geht es besser finde ich. Weil dann ist es aus
        dem Kopf raus und man kann in Ruhe weiterdenken und die Prioritäten
        auch noch verschieben oder ganz streichen.

        Ich freue mich schon auf bald.
        Das ist mein Highlight des Jahres.

        Ganz liebe Grüße
        Elke

    2. 19. September 2020 / 12:22

      Liebe Elke,
      ja, es gibt #fürmich Projekte. Und ein bisschen shoppen für den Herbst möchte ich auch gern- mal sehen, was draus wird. Auf jeden fall solltest du deinen Urlaub trotz rumwuselei genießen.
      Mach es dir schön und liebe Grüße
      Nicole

    3. 21. September 2020 / 18:23

      Liebe Elke,
      ich hatte sogar ein großes Für mich Projekt. Es kam, nicht ganz, aus heiterem Himmel. Nennen wir es eine Krankheit, einen Burn Out. Da musste ich dann auf einmal einen Stop einlegen, der mir dann viel Zeit bescherte und mich über mein Leben nachdenken ließ. Und da reifte dann auch der Entschluss endlich mal das zu machen, was ich schon immer tun wollte, z. B. bloggen. Denn wenn ich nicht jetzt tue, wann denn dann?
      Mittlerweile finde ich dieses Zeit haben für die eigenen Dinge sehr wichtig, und achte auch darauf, dass ich diese Zeit habe.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    %d Bloggern gefällt das:
    J4oGfkFxbQGrYEBcyK8MgfRTRBVZu_39HfOMSSr7kEE"